- BG

Tag 1
Ankunft in Lima

Abendessen Mittagessen Frühstück
Auf den Pfaden der Inka - Tag 1 
Ankunft in Lima
Die Reise beginnt mit Ankunft in der Hauptstadt Perus, in Lima. Nach dem freundlichen Empfang durch unser MACHU PICCHU TRAVEL-Team am Flughafen Jorge Chávez fahren wir in unser Hotel im beliebten Stadtteil Miraflores, wo wir uns von der Anreise erholen. Mit über 10 Millionen Einwohnern ist Lima die größte Stadt Perus und somit ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt. Hier gibt es viel zu entdecken, beispielsweise die vielen Kulturzentren und Museen oder die prächtigen Bauten aus der Kolonialzeit. Im Jahr 1991 erklärte die UNESCO Limas Altstadt wegen der einzigartigen Architektur zum Weltkulturerbe. Limas Hafen in Callao ist einer der bedeutendsten Fischerei- und Handelshäfen Südamerikas und bewältigt 75 Prozent des Außenhandels Perus. Im Hotel bleibt Zeit, um zu entspannen oder bereits einen kleinen Rundgang auf eigene Faust durch Miraflores zu unternehmen. Wir übernachten in Lima.

Hotelinfos

Casa Suyay SternSternStern

Lima, Peru

Zentraler als das Casa Suyay kann ein Hotel in Lima nicht liegen. Im schönen Miraflores, nur einen Block vom Parque Kennedy entfernt, sind eine Vielzahl an Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten fußläufig zu erreichen. Das Hotel überzeugt außerdem mit seiner geschmackvollen, traditionellen Einrichtung.

Hoteländerung vorbehalten!
Frühstück inkl. Internet WLAN TV Telefon Wäscheservice Tresor heißes Wasser Taxiservice
Hotel Allpa & Suites SternSternStern

Lima, Peru

Das Hotel Allpa ist ein modernes Hotel, das über die neuesten technischen Einrichtungen verfügt und auch im Design mit den aktuellen Strömungen geht.

Hoteländerung vorbehalten!
Frühstück inkl. WLAN TV Telefon Wäscheservice Tresor Restaurant heißes Wasser Taxiservice
HOTEL DE AUTOR 1

Lima, Peru

Hoteländerung vorbehalten!

Tag 2
Lima: Citytour koloniales und modernes Lima

Abendessen Mittagessen Frühstück
Auf den Pfaden der Inka - Tag 2 
Lima: Citytour koloniales und modernes Lima
Nach dem Frühstück gehen wir auf Entdeckungsreise durch das kontrastreiche Lima. Auf unserer etwa 3-stündigen Stadtrundfahrt geht es vom Einkaufszentrum Larcomar in Miraflores ins koloniale Zentrum. Dort besuchen wir die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der quirligen Hauptstadt von Peru, wie die imposante Plaza de Armas mit der Kathedrale und dem Regierungspalast und das eindrucksvolle Kloster San Francisco. Lima wird oft unterschätzt und hat eine Menge zu bieten. Zur tiefergehenden Erkundung wird daher jedem empfohlen, ein bis zwei Tage früher anzureisen, um noch weitere Highlights wie z.B. Pachacamac oder auch Caral, die älteste Siedlung auf dem Kontinent kennen zu lernen. Der Nachmittag ist zur freien Verfügung. Wir können aus dem zahlreichen Museumsangebot wählen oder z.B. eine Koch-Show besuchen, um etwas mehr über die hochgelobte peruanische Küche zu erfahren und natürlich auch zu verkosten. Wir übernachten in Lima.

Hotelinfos

Casa Suyay SternSternStern

Lima, Peru

Zentraler als das Casa Suyay kann ein Hotel in Lima nicht liegen. Im schönen Miraflores, nur einen Block vom Parque Kennedy entfernt, sind eine Vielzahl an Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten fußläufig zu erreichen. Das Hotel überzeugt außerdem mit seiner geschmackvollen, traditionellen Einrichtung.

Hoteländerung vorbehalten!
Frühstück inkl. Internet WLAN TV Telefon Wäscheservice Tresor heißes Wasser Taxiservice
Hotel Allpa & Suites SternSternStern

Lima, Peru

Das Hotel Allpa ist ein modernes Hotel, das über die neuesten technischen Einrichtungen verfügt und auch im Design mit den aktuellen Strömungen geht.

Hoteländerung vorbehalten!
Frühstück inkl. WLAN TV Telefon Wäscheservice Tresor Restaurant heißes Wasser Taxiservice
HOTEL DE AUTOR 1

Lima, Peru

Hoteländerung vorbehalten!

Tag 3
Flug Lima - Cusco / Heiliges Tal der Inka: Salzterrassen von Maras & Inkastätte Moray

Abendessen Mittagessen Frühstück
Auf den Pfaden der Inka - Tag 3 
Flug Lima - Cusco / Heiliges Tal der Inka: Salzterrassen von Maras & Inkastätte Moray
Frühstück im Hotel. Danach Transfer zum Flughafen und Flug nach Cusco in die alte Inka-Hauptstadt auf 3.400 m gelegen. Da wir uns aber optimal an die Höhe anpassen wollen, fahren wir vom Flughafen in Cusco direkt weiter in das wesentlich tiefer gelegene Valle Sagrado - das Heilige Tal der Inka. Hier besuchen wir zunächst die Inkastätte von Moray. Auf den trichterförmigen Terrassen der Anlage versuchten die Inka vermutlich, Kulturpflanzen an immer größere Höhen anzupassen. Wir fahren weiter nach Maras mit seinen spektakulären Salzterrassen aus der Zeit der Inka, in denen bis heute das „Weiße Gold der Anden“ gewonnen wird. Nach dem Mittagessen erreichen wir schließlich Ollantaytambo, das für seine gewaltige Inkafestung bekannt ist. Wir übernachten in Ollantaytambo, dem hübschen Inka-Städtchen auf gut 2.700m Höhe.

Hotelinfos

Casa Blanca Lodge

Ollantaytambo, Peru

Hoteländerung vorbehalten!
Pakaritampu Hotel

Ollantaytambo, Peru

Hoteländerung vorbehalten!

Tag 4
Heiliges Tal: freier Tag oder optionale Ausflüge

Abendessen Mittagessen Frühstück
Auf den Pfaden der Inka - Tag 4 
Heiliges Tal: freier Tag oder optionale Ausflüge
Wir frühstücken im Hotel und können langsam in den Tag starten, denn heute ist keine feste Aktivität geplant. Auf jeden Fall lohnt ein Bummel durch die malerischen Gassen von Ollantaytambo. Kleine Spaziergänge zu den naheliegenden Ruinen sind auch möglich. Natürlich gibt es einige Ausflugsoptionen, die uns den Tag ganz nach unseren Wünschen gestalten lassen. Ein besonderes Erlebnis stellt der Besuch einer lokalen Kommune dar. Hierbei lernen wir jede Menge über die Bräuche und Traditionen der Gemeinde und kommen in Berührung mit den überaus sympathischen Bewohnern. Etwas touristischer geht es bei einem Ausflug nach Pisac zu, eine große Marktstadt mit Inka-Festung oberhalb des Ortes. Sportlicher geht es bei einer Mountainbike- Tour im Heiligen Tal zu. Auch ein Ausflug mit dem Rafting -Boot durch das Tal bietet jede Menge Freude. Für jeden ist etwas dabei. Die Ausflüge müssen im Vorfeld gebucht werden. Wir übernachten erneut in Ollantaytambo.

MPT-Option: Die Wanderung auf den Pfaden der Inka ist auch in Form der Kurzvariante des Inka-Trails möglich! Sie treffen dann erst am nächsten Tag wieder auf die Gruppe, da sie die Nacht nicht in Ollantaytambo sondern unterhalb von Machu Picchu in Aguas Calientes verbringen. Rechtzeitige Buchung empfohlen, da der Trail schnell ausgebucht ist!

Hotelinfos

Casa Blanca Lodge

Ollantaytambo, Peru

Hoteländerung vorbehalten!
Pakaritampu Hotel

Ollantaytambo, Peru

Hoteländerung vorbehalten!

Tag 5
Ollantaytambo - Machu Picchu - Cusco

Abendessen Mittagessen Frühstück
Auf den Pfaden der Inka - Tag 5 
Ollantaytambo - Machu Picchu - Cusco
Frühstück im Hotel. Danach Transfer zum Bahnhof von Ollantaytambo. Von hier aus fahren wir nach Aguas Calientes, dem Ausgangspunkt für das absolute Highlight einer jeden Perureise: Machu Picchu. Der Bus bringt uns über die Serpentinen hinauf zur Zitadelle. Die Besuchszeit am Machu Picchu ist strikt reglementiert. Mit unserem kundigen Guide werden wir das UNESCO-Weltkulturerbe erkunden und umfassende Einblicke in die Historie und die Besonderheiten der durch Hiram Bingham 1911 (wieder-)entdeckten mystischen Inka-Stätte erlangen. Wir begehen gemeinsam die bedeutendsten Plätze wie das Bewässerungssystem, Wohnhäuser und Tempel, u.a. den rund gebauten Sonnentempel, den Tempel der 3 Fenster, den Tempel des Kondors und die heilige Sonnenuhr Intihuana. Nach dem Besuch des Weltwunders geht es mit dem Bus zurück nach Aguas Calientes. Zur vereinbarten Zeit nehmen wir den Zug nach Cusco oder Ollantaytambo mit Anschlusstransfer ins Hotel in Cusco. Übernachtung in Cusco.

MPT-Hinweis: Wer möchte, kann heute optional einen der beiden Berge, Wayna Picchu oder Machu Picchu Mountain besteigen. Der anstrengende und nicht ungefährliche Aufstieg ist nichts für Leute mit Höhenangst. Er kann nur in Verbindung mit dem Eintrittsticket zum Machu Picchu erworben werden und sollte daher unbedingt zusammen mit der Buchung angegeben werde (Plätze sind limitiert)!

Hotelinfos

Inkarri Hostal SternSternStern

Cusco, Peru

Hoteländerung vorbehalten!
Llipimpac Hostal

Cusco, Peru

Hoteländerung vorbehalten!
Antigua Casona San Blas

Cusco, Peru

Hoteländerung vorbehalten!

Tag 6
Cusco: City-Tour mit 4 Ruinen: Sacsayhuaman, Kenko, Tambomachay & Pukapukara

Abendessen Mittagessen Frühstück
Auf den Pfaden der Inka - Tag 6 
Cusco: City-Tour mit 4 Ruinen: Sacsayhuaman, Kenko, Tambomachay & Pukapukara
Frühstück im Hotel. Heute geht es auf einen Stadtrundgang durch Cusco. Unsere Tour startet an der Plaza de Armas mit der Besichtigung der prächtigen Kathedrale. Anschließend laufen wir ein paar Blocks weiter zum Korikancha-Tempel, auf dessen Grundmauern eine koloniale Kirche erbaut wurde. Nach einem Halt am Stein der 12 Ecken erreichen wir eines der schönsten Stadtviertel San Blas, in dem sich viele Künstler niedergelassen haben. Von hier aus steigen wir in den Bus, um in die oberhalb der Stadt gelegenen archäologisch bedeutenden Inka-Stätten zu gelangen. Wir beginnen mit der Zeremonien-Anlage von Kenko. Dann fahren wir auf über 3.700m zum Bad der Inka, Tambomachay. Auf dem Rückweg besichtigen wir noch die Rote Festung Pukapukara, bevor wir uns in der fantastischen Anlage von Sacsayhuamán von der Baukunst der Inka überzeugen können, die bis zu 12m hohe Felsblöcke bearbeiten und zu Mauern zusammensetzen konnten, ohne das Rad zu kennen. Von hier hat man auch eine herrliche Aussicht auf Cusco. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Wer z.B. in einem Kochkurs etwas mehr über die hoch gelobte peruanische Küche erfahren möchte, sollte sich im Vorfeld von uns beraten lassen. Übernachtung in der ehemaligen Inka-Hauptstadt.

Hotelinfos

Inkarri Hostal SternSternStern

Cusco, Peru

Hoteländerung vorbehalten!
Llipimpac Hostal

Cusco, Peru

Hoteländerung vorbehalten!
Antigua Casona San Blas

Cusco, Peru

Hoteländerung vorbehalten!

Tag 7
Busfahrt Cusco - Puno mit Besichtigung „Sixtinische Kapelle der Anden“ & Raqchi-Ruinen & Pukara / Optional: Fahrt mit dem Titicaca-Zug ohne Besichtigungen

Abendessen Mittagessen Frühstück
Auf den Pfaden der Inka - Tag 7 
Busfahrt Cusco - Puno mit Besichtigung „Sixtinische Kapelle der Anden“ & Raqchi-Ruinen & Pukara / Optional: Fahrt mit dem Titicaca-Zug ohne Besichtigungen
Mit dem Bus setzen wir unsere Peru-Reise fort, fahren um 7.30 Uhr mit dem Bus von Cusco durch das Andenhochland und erreichen mit Besichtigungen nach knapp 10h den Titicacasee. Erster Halt unterwegs wird Andahuaylillas sein, wo wir die so genannte „Sixtinische Kapelle der Anden“ besichtigen. Die barocke Kirche San Pedro ist prunkvoll ausgestattet mit Wandmalereien und reich mit Blattgold verziert. Nach dem Besuch fahren wir weiter bis zu den beeindruckenden Wiracocha-Tempelmauern in Raqchi. Nirgendwo sonst gibt es vergleichbare Säulenreste, die bis zu 12m in den Himmel ragen. In Sicuasani nehmen wir unser Mittagessen ein (inklusive), bevor es über den La Raya-Pass (4.300m) nach Pukara geht. Der archäologische Komplex mit einem Museum befindet sich etwa 100km vor Puno. Sehenswert sind etliche Keramiken und die Skulptur des „größten Enthaupters“ Hatun Naqak. Am Nachmittag erreichen wir schließlich Puno am Titicacasee auf über 3.800m. Wir werden ins Hotel gebracht und verbringen die Nacht in der Folklore-Hauptstadt.

MPT-Hinweis: Gegen Aufpreis kann man alternativ zum Bus den Weg von Cusco nach Puno auch auf Schienen zurücklegen. Die Fahrt im exklusiven Andenzug mit Gourmet-Menü peruanischer Spezialitäten dauert genauso lange und ist die entspanntere Variante. Dafür verzichtet man aber auch auf die oben beschriebenen Besichtigungen unterwegs.

Hotelinfos

La Hacienda Plaza de Armas

Puno, Peru

Hoteländerung vorbehalten!
Sonesta Posadas del Inca - Puno SternSternSternStern

Puno, Peru

Hoteländerung vorbehalten!

Tag 8
Titicacasee: Ausflug zu den Schwimmenden Inseln der Uros & Insel Taquile

Abendessen Mittagessen Frühstück
Auf den Pfaden der Inka - Tag 8 
Titicacasee: Ausflug zu den Schwimmenden Inseln der Uros & Insel Taquile
Wir frühstücken im Hotel und erleben heute mit dem Besuch der Inseln im Titicacasee, unser letztes Abenteuer in Peru. Vom kleinen Hafen reisen wir mit dem Motorboot über den größten See Südamerikas und gelangen zunächst zu den Schwimmenden Inseln der Uros. Das kleine Volk der Uros erschafft künstliche Inseln aus dem Totora-Gras, auf denen sie auch Ihre Häuser und Boote aus Schilf bauen. Im Anschluss fahren wir über den tiefblauen See bis zur Insel Taquile. Hier unternehmen wir eine kleine Wanderung hinauf bis in den Ort. Oben angekommen haben wir eine fantastische Rundumblick auf den riesigen See und die benachbarten Inseln. Eine Besonderheit auf Taquile sind die strickenden Männer. In netter Runde sitzen sie beisammen und klappern mit den Stricknadeln um die Wette. Die fertig gestellten Strickwaren können käuflich erworben werden. Nach dem typischen Mittagessen (inklusive) mit regionalen Gerichten fahren wir mit dem Boot zurück nach Puno, wo wir am späten Nachmittag eintreffen. Wir verbringen die Nacht in Puno am Titicacasee.

MPT-Hinweis: Für den Spaziergang hinauf in den Hauptort von Taquile sollten Sie gutes Schuhwerk, Trinkwasser, Sonnenschutz und eine Jacke gegen den Wind dabei haben.

Hotelinfos

La Hacienda Plaza de Armas

Puno, Peru

Hoteländerung vorbehalten!
Sonesta Posadas del Inca - Puno SternSternSternStern

Puno, Peru

Hoteländerung vorbehalten!

Tag 9
Titicacasee: Puno – Copacabana & Isla del Sol – La Paz

Abendessen Mittagessen Frühstück
Auf den Pfaden der Inka - Tag 9 
Titicacasee: Puno – Copacabana & Isla del Sol – La Paz
Frühstück im Hotel. Heute schlagen wir mit Bolivien ein neues Kapitel unserer Peru-Bolivien-Reise auf. Wir fahren gut 2,5h entlang des tiefblauen Titicacasees bis zum kleinen Grenzort Kasani. Nach den Einreiseformalitäten erreichen wir nach nur wenigen Minuten Copacabana auf der bolivianischen Seite des Titicacasees. Wir besuchen die schöne Basilika, in der sich die Figur der „Dunklen Jungfrau“ befindet. Copacabana ist der bedeutendste Wallfahrtsort ganz Boliviens. Vom Hafen fahren wir mit dem Boot über den Titicaca-See zur geheimnisvollen Sonneninsel. Hier steigen wir die von Blumen gesäumte Treppen von Yumani hinauf bis zum Inka-Brunnen , der ewige Jugend verspricht. Diese Quelle speist auch die umliegenden Gärten. Nach dem Mittagessen besuchen wir noch den Sonnentempel Pilkokaina, bevor wir mit dem Boot wieder nach Copacabana zurück und von dort aus weiter nach La Paz fahren. Wir checken im Hotel ein und verbringen die erste Nacht auf knapp 3.700m im Talkessel von La Paz in zentraler Lage.

MPT-Hinweis: Nach der Grenze werden Sie erkennen, dass Bolivien wesentlich ärmer ist als Peru. Dies macht sich in den öffentlichen Verkehrsmitteln und auch im Standard der Hotels bemerkbar. Es heißt also, ein wenig Abstriche zu machen. Bitte beachten Sie auch, dass bei der Einreise von Peru nach Bolivien der Nachweis einer Gelbfieberimpfung vorgeschrieben ist! Die Einreise kann je nach Aufkommen an der Grenze 15min oder aber auch bis zu 2h dauern.

MPT-Tipp: Im Grenzort Kasani sollten Sie möglichst schon Bolivianos tauschen und können somit auch ihr peruanisches Restgeld loswerden.

Hotelinfos

Casa de Piedra

La Paz, Bolivien

Hoteländerung vorbehalten!
La Casona Hotel Boutique

La Paz, Bolivien

Hoteländerung vorbehalten!

Tag 10
La Paz: Stadtrundfahrt & Mond-Tal

Abendessen Mittagessen Frühstück
Auf den Pfaden der Inka - Tag 10 
La Paz: Stadtrundfahrt & Mond-Tal
Frühstück im Hotel. Heute geht es zunächst in das Valle de la Luna - das Tal des Mondes. Hier hat die Erosion aus Lehmerde ein eindrucksvolles Naturkunstwerk geschaffen: eine Wüste aus Stalagmiten und Kratern. Per Seilbahn geht es zurück über die Stadt ins Zentrum auf unsere Stadtrundfahrt durch La Paz. Die Stadt wurde im Jahr 1548 als Handelsposten von Potosí nach Callao in Peru vom Spanier Alonso de Mendoza gegründet und ist heute der Regierungssitz Boliviens. Wir besuchen den Hauptplatz der Stadt – die Plaza Murillo – mit der Kathedrale Metropolitana, dem Kongress und dem ehemaligen Regierungspalast. Danach geht es zum Mercado Negro, dem Schwarzmarkt und zum Hexenmarkt, dem Mercado de las Brujas, und anschließend zurück ins Hotel. Wir verbringen eine weitere Nacht in La Paz.

MPT-Tipp: Wer nicht auf Stadtrundfahrt gehen und einen Adrenalin-Kick der besonderen Art möchte, kann auf der Death Road mit dem Fahrrad hinunter fahren. Die Bergstrecke ist heute für den Autoverkehr gesperrt. Vormals galt sie jedoch unter Lastfahrern als die „gefährlichste Straße der Welt“. Die Ausrüstung wie Rad, Schutzhelm und Fahrradhandschuhe sind inklusive. Entsprechende Kleidung, auch gegen den Regen, sollten mitgebracht werden. Start ab Hotel ist gegen 7 Uhr. Zum Abfahrtspunkt wird man mit dem Auto gebracht. Dann geht es 65km nahezu ausschließlich bergab. Dabei legt man 2.500 Höhenmeter durch atemberaubenden Vegetationszonen zurück. Ein einmaliges, wenn auch körperlich forderndes Erlebnis, dass sich auch am nächsten Tag anstelle des Besuchs von Tiahuanaco durchführen ließe!

Hotelinfos

Casa de Piedra

La Paz, Bolivien

Hoteländerung vorbehalten!
La Casona Hotel Boutique

La Paz, Bolivien

Hoteländerung vorbehalten!

Tag 11
La Paz: Ausflug nach Tiahuanaco

Abendessen Mittagessen Frühstück
Auf den Pfaden der Inka - Tag 11 
La Paz: Ausflug nach Tiahuanaco
Frühstück im Hotel. Heute besuchen wir eine der wohl bedeutendsten Kulturstätten aus der Prä-Inka-Zeit in ganz Südamerika: Tiahuanaco. Etwa 1,5h von La Paz entfernt liegt das Zentrum der Tiahuanaco-Kultur, deren Ursprung bis in die Zeit um 1.500 v. Chr. zurückreicht. In ihrer Blütezeit beherrschte diese Zivilisation die gesamte Region um den heutigen Titicacasee. Ein besonders eindrucksvolles Zeugnis dieser Kultur sind die bis zu 7m hohen Steinmonolithen, die im Museum vor Ort ausgestellt sind. Im Jahre 2000 wurde die Anlage in das UNESCO-Weltkulturerbe aufgenommen, ist jedoch bislang bei weitem nicht so stark besucht wie beispielsweise Machu Picchu. Nach dem Besuch der Anlage nehmen wir ein leckeres Mittagessen in einem typischen Restaurant in Tiahuanaco ein, bevor es zurück nach La Paz geht, wo wir übernachten werden

Hotelinfos

Casa de Piedra

La Paz, Bolivien

Hoteländerung vorbehalten!
La Casona Hotel Boutique

La Paz, Bolivien

Hoteländerung vorbehalten!

Tag 12
Heimflug ab La Paz oder individuelle Verlängerung

Abendessen Mittagessen Frühstück
Auf den Pfaden der Inka - Tag 12 
Heimflug ab La Paz oder individuelle Verlängerung
Frühstück im Hotel. Danach Transfer zum Flughafen von El Alto. Von hier aus treten Sie heute Ihre individuelle Weiter- oder Heimreise an. Falls Sie heute nach Hause fliegen, sagen wir "Auf Wiedersehen“ bis zur nächsten Südamerika Reise mit Machu Picchu Travel!

Zur Weiterreise nach Uyuni und in die Atacama -Wüste siehe auch unsere Gruppenreise Magische Anden

Sollten Sie noch mehr Urlaub haben, so können wir gerne ein individuelles Verlängerungsprogramm für Sie zusammenstellen. Bolivien hat noch einiges zu bieten, aber auch die Nachbarländer bieten sich im Anschluss an diese Tour zur Verlängerung an.

Bolivien: Silberstadt Potosí, Sucre und die Ruta de Che
Argentinien & Brasilien: Buenos Aires - Iguazu-Wasserfälle & Rio
Chile: Santiago de Chile & Osterinsel, Patagonien u.v.m.

12 Tage ab 1.940 €
1.740 €
Lima bis La Paz
5 bis 6 Teilnehmer

Nächste Termine
04.07.2020 - 15.07.2020
01.08.2020 - 12.08.2020

Weitere Termine & Buchung

Sehen Sie sich weitere Reisen an