- BG

Auf unserer 7-tägigen Gruppenreise reisen Sie abseits der touristischen Pfade in den noch relativ unbekannten Norden Perus. Lange vor den Inka haben hier die Kulturen der Moche und Chimú gewaltige Kunstschätze hinterlassen. Wir fliegen von Lima nach Trujillo, in die „Stadt des ewigen Frühlings“ und besuchen Chan Chan, die größte Lehmziegelstadt Südamerikas sowie die Mondpyramide, eine spektakuläre Zeremonialstätte der Moche-Kultur. Die Huaca el Brujo mit dem Museum und der darin befindlichen Mumie der Fürstin von Cao lernen wir auf unserem weiteren Weg auf der Panamericana nach Chiclayo in den Norden Perus kennen. Wir reisen in das Tal der Pyramiden von Túcume, wo die Huaca Larga als größtes Lehmziegel-Bauwerk der Welt gilt. In Lambayeque entdecken wir das moderne Museum Tumbas Reales, mit dem bedeutendsten Grabfund aus der Chimú -Zeit und den überwältigenden Goldbeigaben für den Herrn von Sipán.

Die Moche-Route ist in folgenden Touren enthalten und kann entsprechend ausgebaut werden:
Zum Beispiel auf unserer 14-tägigen Tour Unentdeckte Königreiche mit Machu Picchu und Titicasee.
Zur Großen Peru-Reise mit dem klassischen Programm im Süden in insgesamt 21 Tagen.

Zudem lässt sich diese Kurzreise ideal noch mit weiteren Reisebausteinen u.a. mit der Prä-Inka-Festung Kuelap im Norden ausweiten. Anregungen können Sie sich auf unserer Individualreise Highlights Nord-Peru einholen.

Highlights

  • Lima, die Stadt der Könige
  • Kolonialstadt Trujillo
  • Lehmziegelstadt von Chan Chan
  • Huaca de la Luna
  • Strand von Huanchaco
  • Museum & Mumie der Lady Cao
  • Tal der Pyramiden in Túcume
  • Museum des Señor de Sipan


  • Garantierte Durchführung ab 2 Personen!

7 Tage ab 1.250 €
1.150 €
ab/bis Lima
5 bis 6 Teilnehmer

Nächste Termine
27.07.2020 - 02.08.2020
24.08.2020 - 30.08.2020

Weitere Termine & Buchung