- BG

Auf dieser 7-tägigen Gruppenreise entdecken Sie abseits der touristischen Pfade den noch relativ unbekannten Norden Perus. Lange vor den Inka haben hier die Kulturen der Moche und Chimú gewaltige Kunstschätze hinterlassen. Von Lima aus geht die Fahrt zunächst nach Chiclayo und zum Tal der Pyramiden von Túcume. Die Huaca Larga gilt als größtes Lehmziegel-Bauwerk der Welt. In Lambayeque besuchen wir das Museum des Herrn von Sipán, mit dem bedeutendsten Grabfund aus der Chimú -Zeit und seinen überwältigenden Goldbeigaben. Weiter geht es nach Trujillo, in die „Stadt des ewigen Frühlings“. Von hier aus besuchen wir Chan Chan, die größte Lehmziegelstadt Südamerikas und die Huaca de la Luna, eine spektakuläre Zeremonialstätte der Moche-Kultur.
Diese Kurzreise lässt sich ideal mit weiteren Reisebausteinen verlängern, z.B. mit einem Besuch der Gocta-Wasserfälle oder der Prä-Inka-Festung Kuelap.

Highlights

  • Lima & Tempel von Pachacamac
  • Chiclayo & Fürstengrab des Señor de Sipan
  • Tal der Pyramiden in Túcume
  • Huaca de la luna
  • Kolonialstadt Trujillo
  • Lehmziegelstadt von Chan Chan

7 Tage ab 1.250 €
ab/bis Lima
6 bis 11 Teilnehmer

Nächste Termine
05.10.2018 - 11.10.2018
18.03.2019 - 24.03.2019

Weitere Termine & Buchung