- BG

Route A - 6 Tage

6 Tage - 5 Nächte

Dienstag bis Sonntag


Wir überarbeiten gerade unsere Website. Weitere Infos folgen in Kürze!

Tag 1
AM: Ankunft San Cristobal
PM: Cerro Colorado / Puerto Chino Beach

Abendessen Mittagessen Frühstück

Tag 2
AM: Punta Suarez (Española)
PM: Gardner Bay (Española)

Abendessen Mittagessen Frühstück

Tag 3
AM: Punta Cormorant / Devil's Crown (Floreana)
PM: Baroness Lookout / Post Office Bay (Floreana)

Abendessen Mittagessen Frühstück

Morgen: Punta Moreno (Insel Isabela )

Tag 4
AM: Santa Fe
PM: South Plaza

Abendessen Mittagessen Frühstück

Tag 5
AM: North Seymour
PM: Las Bachas (Santa Cruz)

Abendessen Mittagessen Frühstück

Tag 6
AM: Mosquera
PM: Rückflug

Abendessen Mittagessen Frühstück

Route B - 5 Tage

5 Tage - 4 Nächte

Sonntag bis Donnerstag

Die M/Y Galapagos Odyssey ist eine First Class Motor-Yacht, die 2016 komplett renoviert wurde. Durch sehr gute Stabilisatoren eignet sich die Odyssey auch für Menschen mit weniger Seeerfahrung. Die Umrundung von Isabela zählt zu den interessantesten Routen auf Galapagos, da man mit großer Wahrscheinlichkeit Pinguine sichtet. Auf und um Isabela sieht man etwa 60 Prozent aller auf Galapagos vorkommenden Flora und Fauna. Willkommen an Bord!

Tag 1
Flug Guayaquil oder Quito – Balta / Galapagos

Abendessen Mittagessen Frühstück
Nach der Ankunft am Flughafen von Baltra müssen sich alle Passagiere einer Sicherheitskontrolle unterziehen. Es wird darauf geachtet, dass keine fremden Tiere oder Pflanzen ins sensible Naturparadies Galapagos eingeführt werden. Bei Einreise müssen zudem die Nationalparkgebühren sowie die Ingala-Touristenkarte bezahlt werden. Am Flughafen werden Sie von Ihrem Guide bereits erwartet und auf der kurzen Busfahrt zum Hafen begleitet. Pangas, kleine motorisierte Boote, bringen Sie von dort zu Ihrer Yacht, wo die Besatzung Sie willkommen heißen wird. Sie legen ab und unternehmen nach dem Mittagessen an Bord einen ersten Ausflug zum Dragon Hill auf der Insel Santa Cruz. Der Drachenhügel ist erst seit 1993 für Besucher geöffnet und befindet sich im Nordwesten der Insel. Auf der kleinen Wanderung werden Sie sicher auch schon Bekanntschaft mit den Leguanen der Insel machen und in den Salz-Lagunen hinter dem Hügel sind saisonal auch Flamingos zuhause. Von etwas weiter oben hat man bei gutem Wetter eine wunderbare Sicht auf die Bucht und die umliegenden roten Lavafelder. Anschließend geht es zurück zur Yacht zum ersten Dinner.

Tag 2
AM: Rabida
PM: Chinese Hat

Abendessen Mittagessen Frühstück
Wenn Sie schon früh morgens wach sind, dann können Sie an einem klaren Tag den Sonnenaufgang in der rot-leuchtenden Bucht der Insel Rábadia genießen. Nach dem Frühstück machen wir eine nasse Landung (barfuß vom Schlauchbot aus) und unternehmen 2 leichte Wanderungen. Ein kurzer Spaziergang führt Sie zu einer Küstenlagune, wo braune Pelikane brüten. Unzählige Landvögel wie Finken, Tauben, Goldgrasmücke und Spottdrosseln haben auf Rábida ihr Zuhause. Im Anschluss besteht die Möglichkeit in der Bucht zu schnorcheln. Danach lichten wir den Anker, nehmen ein leckeres Mittagessen zu uns und erreichen nach 2h etwa die nächste kleine Insel, Chinese Hat, die am südöstlichen Punkt der Insel Santiago liegt. Namensgeber für die Insel ist ein Vulkan, der von der Nordseite betrachtet wie ein chinesischer Hut aussieht. Beim erneuten Schnorchel-Erlebnis begegnet Ihnen vielleicht auch der Galapagos Pinguin. Auch Seelöwen, Wasserleguane werden Sie hier mit Sicherheit zu Gesicht bekommen. Auf Westseite der Insel können Sie bei einem Landgang die Lavaformationen bewundern, die sich unter Wasser geformt haben und anschließend aufgestiegen sind. Dieser Ausflug bietet also ideale Möglichkeiten zur Besichtigung geologischer Besonderheiten wie z.B. Lavaröhren. Im Anschluss geht es zum Abendessen wieder auf das Schiff. Während der Nachtfahrt zur nördlichen Insel Genovesa überqueren Sie den Äquator.

Tag 3
AM: Prince Phillip's Steps (Genovesa)
PM: Darwin Bay (Genovesa)

Abendessen Mittagessen Frühstück
Sehr früh erreichen Sie heute morgen die abgelegene und wenig besuchte Genoveva-Insel. Der Weg lohnt sich, denn nur wenige Routen berühren dieses exklusive Vogel-Paradis. In zwei Landgängen am Vor- und Nachmittag werden Sie den den hufeisenförmige Krater der Insel und die Darwin Bay erleben. Die Darwin Bay entstand als der Krater der Insel unter dem Meersspiegel kollabierte. Das Paradies für Vogelbeobachter wird von schwarz-roten Fregattvögeln, Masken- und Rotfuß-Tölpeln, Lavamöven, Gabelschwanzmöwen, Goldgrasmücken, Regenbrachvögel, Wanderwasserläufern, Sturmschwalben und Sumpfohreulen bewohnt. Die Vögel finden hier im Lavagestein ideale Nistplätze. Eine Besonderheit sind die Rotfußtölpel, die nicht wie die verwandten Blaufußtölpel der Nachbarinseln auf den Klippen sondern auf den Bäumen der Mangroven nisten. Dorthin gelangen Sie über eine steile Treppe bis zum Rand des Kliffs, von wo man eine traumhafte Aussicht auf die Bucht und die Insel genießt. Rückkehr zum Abendessen auf die Yacht.

Tag 4
AM: Bartolome
PM: Sullivan Bay (Santiago)

Abendessen Mittagessen Frühstück
Frühstück auf der Yacht. Übernacht sind wir Richtung Insel Bartolomé gefahren. Hier befindet sich das Postkarten-Motiv von Galapgagos schlechthin. Den höchsten Punkt der Insel (114m) erreicht man über Stege, damit der Boden möglichst geschützt bleibt. Von oben hat man eine gigantische Aussicht auf die mondartigen Krater, Lavafelder und die berühmte Felsnadel in der Pinnacle Bay. Auf der Insel gibt es vegleichbar wenig Vegetation, dafür aber zwei atemraubende Strände, die teils Brutplatz für Schildköten und daher überwiegend unzugänglich und geschützt sind. Es besteht die Möglichkeit zu schnorcheln oder ein bisschen am Strand zu relaxen. Nach dem Mittagessen geht es weiter zur Sullivan Bucht, die mit keinem anderen Ort auf den Inseln vergleichbar ist und bei Fotografen hoch im Kurs steht. Die Sulivan-Bucht befindet sich auf der Insel Santiago. Sie ist die viertgrößte des Archipels und wird auch James oder San Salvador genannt. Neben den großen westlichen Vulkan-Inseln Isabela und Fernandina, ist auch Santiago vulkanisch aktiv, hat viele junge Abflüsse und Kegel nahe der Küsten. Santiago hat zwei verschmolzene Vulkane: einen typischen Schildvulkan am nordwestlichen Ende und ein tieferer Schlot-Vulkan am südöstlichen Zipfel. Im Anschluss geht es wieder an Bord zum Abendessen auf dem Schiff.

Tag 5
AM: Highlands (Santa Cruz)
PM: Rückflug

Abendessen Mittagessen Frühstück
Ankunft auf Santa Cruz, die Insel mit ihren beeindruckenden Zwillingskratern. Dabei handelt es sich um zwei vulkanische Absenkungen auf dem höchsten Teil der Insel. Im Gegensatz zu dem trockenen Küstentiefland wird dieses Hochland von Nebel bedeckt und die Vegetation ist wegen der Feuchtigkeit viel üppiger. Bei gutem Wetter, enthüllt sich dieser Ort als wunderschöner Schauplatz, um die gigantischen Galapagos-Schildkröten beobachten zu können. Anschließend erfolgt der Transport zum Flughafen Baltra. Von hier aus reisen Sie zurück nach Guayquil. Transfer ins Hotel und Übernachtung in Guayaquil.
MPT-Hinweis: Der Ablauf kann sich je nach Begebenheiten und Witterung leicht ändern.

Route C - 6 Tage

6 Tage - 5 Nächte

Donnerstag bis Dienstag

Tag 1
AM: Ankunft Baltra
PM: Isla Santa Cruz

Abendessen Mittagessen Frühstück

Vormittag: Ankunft Baltra

Nach der Ankunft am Flughafen in Baltra müssen sich alle Passagiere einer Sicherheitskontrolle unterziehen, bei der sichergestellt werden soll, dass keine fremden Tiere oder Pflanzen ins sensible Naturparadies Galápagos eingeführt werden. Außerdem bezahlen Sie die Nationalparkgebühren von 100 USD sowie die Ingala Card (10 USD). Ihre Reiseleiter werden Sie am Flughafen erwarten und auf Ihrer kurzen Busfahrt zum Hafen begleiten.

Nachmittag: Charles Darwin-Forschungsstation, Isla Santa Cruz

Obwohl das Hauptinteresse der meisten Touristen auf der Besichtigung der Tierwelt und der Naturwunder der Galapagos-Inseln liegt, ist es ebenfalls interessant zu erfahren, wie der Naturschutz und der Erhalt der Inseln betrieben werden. Die Hauptattraktionen der Charles Darwin-Forschungsstation sind das Informationszentrum des Nationalparks, das Van Straelen Ausstellungscenter, die Brut- und Aufzuchtanlage der Riesenschildkröten sowie die in Halbgefangenschaft lebenden ausgewachsenen Riesenschildkröten.

Tag 2
AM: White Tipped Reef Shark Canal, Isla Isabela
PM: Vulkan Sierra Negra , Isla Isabela

Abendessen Mittagessen Frühstück

Vormittag: White Tipped Reef Shark Canal, Isla Isabela

Mit dem Schlauchboot fahren Sie heute zu den kleinen Las Tintoreras-Inseln vor der Stadt Puerto Villamil auf Isabela. An diesem wunderschönen Ort können Sie Lavareiher antreffen, die sich auf den Mangroven niedergelassen haben, sowie Galápagos-Pinguine und Seelöwen, die man hier häufig von den Felsen in die Bucht springen sehen kann. Tintoreras, Blauhaie, werden hier ebenfalls häufig gesichtet und gaben den Inseln ihren Namen.

Nachmittag: Vulkan Sierra Negra , Isla Isabela

Die Isabela-Insel ist eine der jüngsten und größten Inseln von Galápagos. Nach der Landung erreichen Sie Puerto Villamil, die mit etwa 3.000 Einwohnern zweitkleinste Stadt der Galápagos-Inseln. Sie fahren ins Hochland, um eine Wanderung auf unebenem Gelände zum Rand des Sierra Negra-Vulkans zu unternehmen. Der Sierra Negra-Vulkan ist der zweitgrößte Krater der Welt. Von dort oben haben Sie eine herrliche Aussicht auf den gigantischen Krater, die umliegenden Vulkane sowie auf den Perry Isthmus, ein 12km langes Lavafeld. Anschließend wandern Sie weiter zum Chico-Vulkan. Oben angekommen bietet sich Ihnen eine fantastische Aussicht auf die Lavafelder, welche die Enstehungsgeschichte der Galápagos-Inseln veranschaulichen.

Tag 3
AM: Punta Moreno, Isla Isabela
PM: Elizabeth Bay, Isla Isabela

Abendessen Mittagessen Frühstück

Vormittag: Punta Moreno, Isla Isabela

Punta Morena befindet sich an der nördlichen Küste der Isabela-Insel, zwischen dem Sierra Negra- und dem Cerro Azul-Vulkan. Ihre Wanderroute verläuft an Pāhoehoe-Lavafeldern entlang. Pāhoehoe ist eine dünnflüssige Lava, die als Lavastrom hangabwärts fließt. In den Mangrovenwäldern, welche die komplette Landschaft übersähen, leben zahlreiche Vogelarten.

Nachmittag: Elizabeth Bay, Isla Isabela

Diese Bucht bietet keine Schiffsanlegestelle, daher erfolgt Ihre Landung in einem Schlauchboot. Ihre Rundfahrt startet mit einem Besuch der kleinen Mariela-Insel, wo die größte Pinguinkolonie von ganz Galápagos zu finden ist. Sie fahren zu einer Bucht weiter, die von wunderschönen roten Mangroven umgeben ist. Hier kann man Schildkröten, Kormorane, Pelikane, Rochen und Seelöwen beobachten. Mit etwas Glück sehen Sie hier vielleicht auch den seltenen Galapagos-Bussard.

Tag 4
AM: Punta Espinoza, Isla Fernandina
PM: Tagus Cove, Isla Isabela

Abendessen Mittagessen Frühstück

Vormittag: Punta Espinoza, Isla Fernandina

Obwohl Fernandina die drittgrößte Insel des Galápagos-Archipels ist, befindet sich hier nur eine Sehenswürdigkeit: Punta Espinoza. Diese Landzunge bildet die nordöstliche Spitze der Insel und beheimatet einige der einzigartigen Galápagos-Bewohner. So befindet sich auf Fernandina beispielsweise die größte Meerechsenkolonie der Inselgruppe. Die Meerechsen sonnen sich am Strand, schwimmen in Küstennähe umher und blockieren manchmal sogar die Anlegestelle. Eine weitere besondere Tierart auf Fernandina ist sicherlich der flugunfähige Kormoran. Dieser Vogel erlegt seine Beute dank seiner ausgezeichneten Schwimmkünste. Da der flugunfähige Kormoran niemals natürliche Feinde hatte, musste er nie flüchten und verlernte so im Laufe der Jahre das Fliegen. Ein sehr anschauliches Beispiel der Evolution, das Sie hier direkt vor Augen haben!

Nachmittag: Tagus Cove, Isla Isabela

An der Tagus Cove angelangt geht es wieder auf das Schlauchboot. Während einer Fahrt entlang der Klippen bietet sich Ihnen eine exzellente Möglichkeit, Galápagos-Pinguine, flugunfähige Kormorane und andere Seevögel zu sehen. Nach der Landung unternehmen Sie eine 30 minütige Wanderung zur Spitze der Klippen. Dort bietet sich Ihnen ein herrlicher Blick auf die umliegenden Vulkane sowie auf den Darwin-See, einen Salzwassersee, dessen Salzgehalt den des Meeres übertrifft. Wenn Sie dort genau hinschauen, erkennen Sie „Graffitis“ aus dem letzten Jahrhundert, welche von Piraten, Walfängern oder von Freibeutern auf die Klippen geschrieben oder geschnitzt wurden.

Tag 5
AM: Espumilla Beach, Isla Santiago
PM: Puerto Egas, Isla Santiago

Abendessen Mittagessen Frühstück

Vormittag: Espumilla Beach, Isla Santiago

Espumilla Beach liegt an der James-Bucht im Norden der Isla Santiago. Der malerische Strand mit seinen Mangroven- und Palo-Santo-Wäldern ist bekannt für seine Meerechsen, die roten Klippenkrabben und und ist ein bedeutender Nistplatz für die Galapagos-Schildkröten.

Nachmittag: Puerto Egas, Isla Santiago

Der Ausflug nach Puerto Egas mit seinem schwarzen Sandstrand ist sicherlich einer der Höhepunkte Ihrer Galápagos-Besichtigung. In den 60er Jahren befand sich an dieser Stelle der Santiago-Insel eine kleine Salzmine (einer von mehreren erfolglosen Versuchen, auf Galápagos Industrie zu errichten). Eine Wanderung zum Salzkrater bietet Ihnen die Gelegenheit, Vögel wie Finken, Tauben und Falken zu beobachten. Während eines Spaziergangs entlang der schroffen Klippen können Sie beispielsweise sich sonnende Landleguane oder faulenzende Seelöwen sehen. Am Ende Ihres Weges stoßen Sie auf eine Vielzahl von Grotten (Höhlen aus Lava, die von den Wellen geformt wurden), in denen Robben und Nachtreiher ausruhen und sich vor der Sonne schützten. Sie haben hier außerdem die einzigartige Möglichkeit, die einst beinahe ausgestorbenen Seebären zu beobachten.

Tag 6
AM: Isla Lobos, Isla San Cristobal
PM: Rückflug

Abendessen Mittagessen Frühstück

Vormittag: Isla Lobos, Isla San Cristobal

Von der Hauptstadt der Insel San Crisobal - Port Baquerizo Moreno – ist eine einstündige Fahrt mit dem Schlauchboot zur der kleinen Insel Lobos. Ein Wanderweg führt durch vulkanische Felslandschaften zu einer kleinen Population von Blaufußtölpeln und Fregattvögel, die hier nisten. Am Strand gibt es eine große Seelöwenkolonie. Nach dem Besuch der Isla Lobos Transfer zum Flughafen San Cristobal und Rückflug zum Festland.

First Class
ab 2.790 €

Nächste Termine
11.12.2018 - 16.12.2018
16.12.2018 - 20.12.2018

Weitere Termine & Preise