- BG

ab Ushuaia

Erlebnis Patagonien


5 Tage / 4 Nächte
Ushuaia bis Punta Arenas

Tag 1:
Ushuaia

Abendessen Mittagessen Frühstück
Willkommen in Feuerland! Ihre Expeditionskreuzfahrt durch Patagonien beginnt mit dem Einschiffen auf der Stella oder Ventus Australis im Hafen von Ushuaia, der südlichsten Stadt der Welt.
An Bord heißen Sie der Kapitän und die Crew mit einem Begrüßungscocktail willkommen. Dann heißt es „Leinen los!“ und Ihre Fahrt geht durch die Magellanstraße und den Beagle-Kanal durch eisige Gletscherwelt Patagoniens.

Tag2:
Kap Hoorn - Wulaia-Bucht

Abendessen Mittagessen Frühstück
Durch den Murray-Kanal und die Nassau-Bucht geht die Fahrt heute zunächst bis zum Nationalpark Cabo de Hornos. Falls es die klimatischen Verhältnisse erlauben, gehen Sie hier an Land, um das berüchtigte Kap Hoorn zu sehen. Das Kap wurde 1616 entdeckt und ist der südlichste Festlandspunkt Südamerikas. Jahrhundertlang war die Umseglung des Kaps eine der gefährlichsten Seerouten der Welt.
Nachmittags geht es dann weiter zur Wuluaia-Bucht. Hier gab es einst die größte Siedlung der Yamana-Indianer. Charles Darwin legte hier 1833 mit der MS Beagle auf seiner Weltreise an. Auf einer Wanderung durch den magellanschen Urwald können Sie eine einzigartige Pflanzenwelt entdecken.

Tag 3:
Pía-Gletscher – Garibaldi-Gletscher

Abendessen Mittagessen Frühstück
Heute fahren Sie über den Beagle-Kanal hinein in die Pía-Bucht. Am gleichnamigen Gletscher geht es auf einen Landgang. Sie wandern zu einem Aussichtspunkt, von wo Sie einen phantastischen Blick auf den Gletscher und die ihn umgebende Bergwelt haben.
Am Nachmittag erkunden Sie bei im Garibaldi-Fjord den kalten Regenwald Patagoniens und wandern zum Fuße eines Wasserfalls. Doch auch wer lieber an Bord bleiben will, verpasst nichts. Das Schiff kreuzt vorbei am Garibaldi-Gletscher, der mit seinem Farbenspiel ein einzigartiges Naturschauspiel bietet.

Tag 4:
Agostini Sund - Águila Glacier – Cóndor Gletscher

Abendessen Mittagessen Frühstück
Durch den Cockburn-Kanal geht es heute zum Agostini-Sund. Auch hier tut sich wieder eine phantastische Gletscherwelt vor uns auf. Mit Zodiacs fahren wir an Land und machen eine kurze Wanderung rund um eine Lagune, die durch das Abschmelzen des Aguila-Gletschers entstanden ist.
Am Nachmittag geht es weiter zum Condor-Gletscher, der seinen Namen von den Kondoren hat, die in dem Fjord nisten. Mit Zodiacs fahren wir ganz an den Gletscher heran, der sich wie eine riesige Eiswand vor uns auftut.

Tag 5:
Insel Magdalena - Punta Arenas

Abendessen Mittagessen Frühstück
Falls es die Wetterverhältnisse erlauben, landen Sie heute auf der Isla Magdalena an. Die Insel liegt mitten in der Magellanstraße und war früher ein wichtiger Versorgungspunkt für Entdecker und Seefahrer. Auf einem kleinen Spaziergang geht es zu einer riesigen Kolonie von Magellanpinguinen. (Im April und September ankert das Schiff stattdessen an der Insel Marta für einen Schlauchboot-Ausflug zu einer Seelöwenkolonie.)
Mit der Ankunft in Punta Arenas in Chile endet schließlich das Abenteuer Patagonien.

ab Punta Arenas

Fjorde des Feuerlandes


5 Tage / 4 Nächte
Punta Arenas bis Ushuaia

Tag 1:
Punta Arenas

Abendessen Mittagessen Frühstück
Willkommen in Feuerland! Ihre Expeditionskreuzfahrt durch Patagonien beginnt mit dem Einschiffen auf der Stella oder Ventus Australis im Hafen von Punta Arenas, im Süden von Chile
An Bord heißen Sie der Kapitän und die Crew mit einem Begrüßungscocktail willkommen. Dann heißt es „Leinen los!“ und Ihre Fahrt geht durch die Magellanstraße und den Beagle-Kanal durch eisige Gletscherwelt Patagoniens.

Tag 2:
Ainsworth Bucht – Tucker Inseln

Abendessen Mittagessen Frühstück
Im Morgengrauen geht die Fahrt durch den Almirantazgo-Sund zur Ainworth-Bucht und dem Marinelli-Gletscher. Bei Ihrem Landgang geht es auf eine kleine Wanderung durch den magellanschen Urwald zu einem Biberdamm und einer Kolonie von Seeelefanten am Strand.
Am Nachmittag gelangen Sie zu den Tucker-Inseln. Mit Zodiacs fahren zu Sie einer Kolonie von Magellanpinguinen und Kormoranen. Von April bis September ziehen die Pinguine weiter in den Norden, so dass in dieser Zeit alternativ ein Besuch der Brookes-Bucht durchgeführt wird. Hier geht es auf einer kleinen Wanderung zum gleichnamigen Gletscher.

Tag 3:
Pia-Gletscher - Allee der Gletscher

Abendessen Mittagessen Frühstück
Heute fahren Sie über den Beagle-Kanal hinein in die Pía-Bucht. Am gleichnamigen Gletscher geht es auf einen Landgang. Sie wandern zu einem Aussichtspunkt, von wo Sie einen phantastischen Blick auf den Gletscher und die ihn umgebende Bergwelt haben.
Sie fahren anschließend weiter durch den Nordwestarm des Beagle-Kanals, zur „Alle der Gletscher“. Zur Erinnerung an die alte Heimat nannten europäische Siedler die Gletscher z,B. „Alemania“, „Francia“ oder „Holanda“. Mit etwas Glück können Sie auf der Fahrt Wale oder Defline sehen.

Tag 4:
Kap Hoorn - Wulaia-Bucht

Abendessen Mittagessen Frühstück
Durch den Murray-Kanal geht es heute zunächst zur Wuluaia-Bucht. Hier gab es einst die größte Siedlung der Yamana-Indianer. Charles Darwin legte hier 1833 mit der MS Beagle auf seiner Weltreise an. Auf einer Wanderung durch den magellanschen Urwald können Sie eine einzigartige Pflanzenwelt entdecken.
Am Nachmittag fahren Sie durch die Nassau-Bucht zum Nationalpark Cabo de Hornos. Falls es die klimatischen Verhältnisse erlauben, gehen Sie hier an Land, um das berüchtigte Kap Hoorn zu sehen. Das Kap wurde 1616 entdeckt und ist der südlichste Festlandspunkt Südamerikas. Jahrhundertlang war die Umseglung des Kaps eine der gefährlichsten Seerouten der Welt.

Tag 5:
Ushuaia

Abendessen Mittagessen Frühstück
Morgens Ankunft in Ushuaia, der südlichsten Stadt der Welt. Mit dem Ausschiffen endet eine phantastische Reise durch Patagonien.


ab 1.340 €

Nächste Termine
21.09.2019 - 25.09.2019
25.09.2019 - 29.09.2019

Weitere Termine & Preise