Machu Picchu Travel - BG

Chile

Reisewetter Chile & (beste) Reisezeit

Die Jahreszeiten in Chile sind den europäischen entgegengesetzt. Wegen seiner langen Nord-Süd-Ausdehnung hat das Land sehr unterschiedliche Klimazonen - von der Wüstenlandschaft im Norden bis zu den kalten Zonen im Süden nimmt die Temperatur ständig ab. In Santiago und im Zentralgebiet herrschen während des ganzen Jahres milde Temperaturen, im Süden dagegen kühle Sommer und lange Winter. Der Norden ist ganzjährig trocken und sehr warm und wird durch eine extrem trockene Wüstenzone mit einer regenarmen aber nebelreichen Küstenzone geprägt.

Hochsaison für ganz Chile herrscht in den chilenischen Ferienmonaten von Dezember bis Februar. Während der Norden ganzjährig bereist werden kann, liegt die beste Reisezeit für Mittelchile zwischen September/Oktober und April und für Südchile zwischen November und April.
 

Wassertemperatur

Surfsaison ist praktisch das ganze Jahr über, außer im Juli und August, wenn das Wetter sehr schlecht sein kann. Aufgrund des Humboldtstromes sind die Wassertemperaturen relativ niedrig und schwanken zwischen 10° und 20°, deshalb ist ein Neoprenanzug zu empfehlen.

Klimatabellen Chile

Klimatabelle Santiago de Chile Klimatabelle Punta Arenas Chile