Machu Picchu Travel - BG

Ecuador

Reisewetter Ecuador & (beste) Reisezeit

An der Küste sowie an der Westseite der Anden herrscht tropisches bis subtropisches Klima, Regenzeit ist von Januar bis Mai und die Trockenzeit von Juni bis Dezember. Es gibt kaum jahreszeitliche Temperaturschwankungen, die Durchschnittstemperaturen liegen bei 25 und 30 Grad C. In den Gebirgstälern der Sierra ist das Klima kontinental gemäßigt, es regnet oft am Nachmittag und besonders in den Nächten wird es kalt. Die Hauptstadt Quito beispielsweise liegt auf 2.800 m Höhe und die Temperatur bewegt sich öfters an einem Tag zwischen 8 und 21 Grad C. Das Dschungelgebiet und die Osthänge der Anden sind feucht und warm. Die Durchschnittstemperatur auf den Galapagos-Inseln liegt bei 25 bis 30 Grad C mit hoher Luftfeuchtigkeit, gelegentlich gibt es auch starke Regenschauer. Für Badefreunde ist der Reisezeitraum zwischen April und Dezember sehr günstig, Bergtouren im Hochland empfehlen sich zwischen Juni und November und in die Amazonasgebiete sollte man zwischen August und Mai reisen.

Wassertemperatur

Der heißeste Monat ist der Februar, wo die Wassertemperatur sich um die 23 / 24 Grad bewegt. Während dieser Zeit, wie auch zu fast allen anderen Jahreszeiten kann man gut schnorcheln und die Schönheiten des ecuadorianischen Meeres genießen. Im Mai bis Juli dagegen fällt die Wassertemperatur auf 18 Grad.

Klimatabellen Ecuador

Klimatabelle Quito Ecuador Klimatabelle Galapagos