Auf dem Choquequirao-Trek entdecken Sie die großartige Zitadelle des letzten Inka-Königs und genießen die wunderbare Landschaft in den Anden von Peru. Choquequirao wurde höchstwahrscheinlich während der Herrschaft des Inka-Königs Pachacuti Inca Yupanqui errichtet. Die Anlage gilt als letzte Bastion des Widerstandes und Zufluchtsort für die „Söhne der Sonne“, die während der Belagerung Cuscos im Jahr 1535 fliehen mussten. Choquequirao fungierte mutmaßlich sowohl als Kontrollpunkt zum Zugang nach Vilcabamba, als auch als kulturelles und religiöses Zentrum. Die Stadt spielte als Verbindung zwischen Cusco und dem Amazonas-Dschungel eine wichtige Rolle. Die Region hat eine Vielzahl an Mikroklimata und eine Landschaft gespickt mit schneebedeckten Berggipfeln, die oftmals Höhen über 6.000m erreichen. Eine Wanderung im Heiligen Tal gehört auf jeden Fall zum Pflichtprogramm Ihrer Peru-Reise, wenn Sie gerne aktiv im Urlaub unterwegs sind. Gerade der Trek zum Choquequirao gilt als etwas sehr Besonderes, da man mit keinem Fahrzeug auch nur in die Nähe der Ausgrabungsstätte gelangt. Man muss also die lohnenswerte aber auch anstrengende Wanderung auf sich nehmen, um in den Genuss einer archäologischen Städte zu kommen, die ähnlich beeindruckend wie Machu Picchu ist, aber aufgrund der schwierigen Erreichbarkeit wesentlich weniger überlaufen. In vier Tagen kann man die Wanderung hin und zurück ab Cusco bewältigen oder sogar bis zum Machu Picchu in acht Tagen ausweiten. Auch eine Kombination mit dem Salkantay-Trek ist möglich. Es gibt mehrere Varianten und verschiedene Reisedauern mit bis zu zwölf Tagen. Erleben Sie ein besonderes Abenteuer und komplettieren Sie Ihre Peru-Rundreise mit einem unvergesslichen Trekking-Erlebnis zum Choquequirao!

MPT-Hinweis: Beste Reisezeit von April bis November. In der Regenzeit in den Anden von Januar bis März raten wir von einer Wanderung ab!

Highlights

  • Capuliyoc-Pass
  • Aussichtspunkt Marapampa
  • Zitadelle von Choquequirao
  • Kondore in der Schlucht von Apurímac

ab 595 €
ab/bis Cusco