- BG

Choquequirao-Trek 4 Tage / 3 Nächte

Tag 1: Cusco - Cachora - Chiquisca

Abendessen Mittagessen Frühstück
Sie verlassen Cusco (3.350m) gegen 5.30 Uhr. Zunächst geht es in das kleine Dorf Cachora auf einer Höhe von 2.850m. Hier treffen Sie auf Ihre Begleiter, die bereits mit den Mulis warten. Im Ort werden Sie in den Küchen Meerschweinchen herumlaufen sehen, die ganz normal mit den Familien wohnen und natürlich auch zubereitet werden. Das Gepäck sowie die gesamte Campingausrüstung wird auf die Mulis verladen. Nun beginnt Ihre 4-tägige Wanderung durch die Bergewelt der Anden zu einer der faszinierendsten Ausgrabungssätten in ganz Peru. Die Reise beginnt in Richtung Capuliyoc – Pass (2.800m). Der Trek bietet einen wunderschönen Blick auf den mystischen Berg Padreyok, die tiefe Schlucht und den Fluss Apurímac, der übersetzt „sprechender Fluss“ heißt. Darauffolgend steigen Sie hinab in das Innere der Schlucht nach Chiquisca (1.930m), wo Sie die Nacht im Zelt verbringen.
Klima: warm Gehzeit / Dauer: ca. 7h

Tag 2: Chiquisca - Playa Rosalina - Marampata - Choquequirao

Abendessen Mittagessen Frühstück
Nach dem Frühstück steigen Sie noch ein Stück weiter, etwa 30min bergab nach La Playa Rosalina (1.550m). Hier überqueren wir den Fluß und wandern weiter nach Marampata (2.850m). Ein sehr anstrengendes Stück weg, dass wir schon sehr früh morgens zurücklegen, damit uns die Sonne nicht zum Verhängnis wird. Oben angekommen haben Sie aus der Ferne schon einen wunderschönen Blick auf den archäologischen Komplex von Choquequirao (3.033m), den Sie am nächsten Tag erkunden werden. Ihr Campingplatz ist ungefähr 25 Minuten von dieser Siedlung entfernt. Sie übernachten im Zelt mit Blick auf die unglaubliche Andenkulisse.
Klima: sowohl warme, als auch kalte Abschnitte
Dauer: 7h, sehr anstrengend aufgrund der vielen Höhenmeter!

Tag 3: Choquequirao – Marampata – Playa Rosalina - Chiquisca

Abendessen Mittagessen Frühstück
Am dritten Tag wandern Sie nach dem Frühstück hinauf zur Anlage von Choquequirao. Ihr professioneller Guide wird Ihnen eingiges über die archäologische Stätte von Choquequirao, seine Geschichte, die Ruinen und die kürzlich entdeckten Ausgrabungen berichten. Hier verbergen sich viele Geheimnisse, nur 30% der Ruinen sind restauriert und noch längst nicht ist alles ausgegraben und erforscht. Die Restaurierungsarbeiten werden noch Jahre dauern, bevor Choquequirao für die ganzen Welt zugänglich wird. Man sagt, dass Choquequirao ähnlich berühmt wird wie Machu Picchu. Nach Ihrem Besuch in Choquequirao gehen Sie zurück nach Marampata und etwas später in die Tiefe der Schlucht von Apurímac. Hier setzen Sie Ihren Aufstieg in den Wald unseres Campingplatzes Chiquisca (1930m) fort.
Klima: moderates Klima (Moskitos) Gehzeit / Dauer: 6h

MPT-Hinweis: Durch die kontinuierliche Veränderung der Vegetation gilt dieser Tag als einer der schönsten des Treks, allerdings können die Wege auf der Strecke von Choquequirao nach San Ignacio ziemlich rutschig sein. Wir bitten Sie daher genau auf Ihre Schritte zu achten. Des Weiteren sollten sollen Sie gerade heute besonders viel Wasser mitnehmen.

Tag 4: Chiquisca – Paso Capuliyoq – Cachora - Cusco

Abendessen Mittagessen Frühstück
Am Morgen machen Sie den Aufstieg nach Capuliyok. In Capuliyok machen Sie eine kurze Pause, während Sie die Schlucht von Apurímac beobachten. Diese Pause wird auch ideale Gelegenheit bieten, um Kondore zu beobachten, die hier oftmals ihre Kreise ziehen. Anschließend folgen Sie dem Pass von Capuliyok mit herrlichen Ausblicken auf die Gipfel, die zu den ältesten in den Anden gehören. Im Dorf Cachora wartet das Fahrzeug auf Sie. Von dort geht es zurück nach Cusco, wo Sie die Nacht verbringen.

ab 595 €
ab/bis Cusco