Machu Picchu Travel Header

Dschungel-Trek

(4 Tage – 3 Nächte)

Diese Tour ist eine aufregende Kombination aus Fahrrad fahren und Wandern. Mit dem Rad geht es in Richtung Machu Picchu auf befestigten Wegen bergab (querfeldein ist nicht erlaubt). Sie fahren anfangs durch Schneefelder, dann weiter durch den Nebelwald bis hin zu den heißen Tälern des Amazonasbeckens. Der Trekking-Teil führt Sie dann durch kleine Dörfer, Coca-Plantagen, vorbei an Kaffeepflanzen und mannigfaltigen Gewächsen, stets begleitet von faszinierenden Aussichten über die Anden und Täler.

 

Highlights:

 

  • Ort Chinchero, der „Sommersitz der Inkas“
  • Inka-Stadt Ollantaytambo
  • Berg Abra Malaga
  • Archäologisches Zentrum Inkatambo und die Wamanmarka
  • Die heißen Quellen von Cocalmayu und Wasserfälle
  • Ort Aguas Calientes
  • Ruinen von Machu Picchu

 

Tag 1
Cusco – Chinchero – Ollantaytambo – Malaga-Pass – Santa María (Downhill Mountain Biking)

Frühstück im Hotel. Gegen 7 Uhr beginnt Ihr Abenteuer an der Plaza de Armas in Cusco. Sie fahren zunächst nach Chinchero, einem Ort oberhalb des Heiligen Tals der Inka. Von dort geht es weiter nach Ollantaytambo, bis Sie gegen Mittagszeit den Berg Abra Malaga (4.350m) erreichen. Dann steht Fahrradfahren auf dem Programm. Der Startpunkt der Abfahrt ist das kleine Dorf Carrizales, wo Sie zunächst eine kleine Mittagspause machen und sich aus der Lunchbox stärken. Bei ungünstigen Wetterverhältnissen, werden Sie zum nächsten Startpunkt gebracht. Danach geht es durch den Nebelwald hinab, bis hin zu den heißen Tälern des Amazonasbeckens. Die Radtour dauert etwa 4h und führt Sie durch kleine rustikale Dörfer. Unterwegs besichtigen Sie das archäologische Zentrum Inkatambo und die Wamanmarka (Falkenstätte). In Santa María essen Sie zu Abend und beziehen ihre Unterkunft. (- / M / A)



MPT-Hinweis: Sie benötigen für die Radtour nur einen leichten Tagesrucksack. Ihr restliches Gepäck wird zur Lodge in Santa María gebracht. An den folgenden Tagen müssen Sie jedoch Ihren Rucksack selbst tragen. Daher empfehlen wir, das Hauptgepäck im Hotel in Cusco für die Dauer des Treks zu lagern.

Tag 2, Santa María – Qellomayu – Colcamayu – Santa Teresa (Trekking)

Sie starten den Tag in den frühen Morgenstunden gegen 6 Uhr mit einem ausgiebigen Frühstück. Danach wandern Sie am Flussufer entlang, bis hin zum Anfang des alten Inka Trails. Der Weg führt sie vorbei an einer Oroya (Personenseilbahn) und über eine Hängebrücke. Überall können Sie die regionale Fauna (Kolibris, Papageien, Adler) und Flora bewundern und sogar probieren: Heil- und Nutzpflanzen, Früchte und Wurzeln wie Avocado, Mandarinen, Orangen, Mango, pacay (Inga feuilleei) sowie Kakao-, Kaffee- und Kokapflanzen. Im Dorf Quellomayu machen Sie ca. 1h Verschnaufpause und essen zu Mittag. Danach setzen Sie Ihre Wanderung entlang dem Flussufer fort, bis Sie nach etwa 2h die heißen Quellen von Colcamayo, nahe der Stadt Santa Teresa, erreichen und ungefähr eine Stunde Zeit haben, sich von der anstrengenden Wanderung zu  erholen. Am Ende des Tages erreichen Sie Santa Teresa, wo sie zu Abend essen und übernachten. (F / M / A)

Tag 3, Santa Teresa – Wasserkraftwerk (hidroeléctrica) – Aguas Calientes (Trekking)

Frühstück um 7 Uhr. Sie setzen den Trek fort und machen sich auf den Weg zum Wasserkraftwerk (hidroeléctrica), einem bekannten Stop für Wanderer. Sie kommen an vielen Wasserfällen vorbei und vielleicht möchten Sie sogar unter einem 45m hohen Wasserfall duschen? Nach Ankunft am Wasserkraftwerk legen Sie eine Pause ein und essen zu Mittag. Die Wanderung geht weiter, bis Sie nach 2h Ihr letztes Ziel erreichen: Aguas Calientes. In diesem kleinen Ort wartet das Abendessen auf Sie. Danach wird der morgige Ausflug zum Machu Picchu besprochen. Übernachtung in Aguas Calientes. (F / M / A)

MPT-Hinweis: da das Hostel für diese Nacht in Aguas Calientes wirklich sehr einfach ist, empfehlen wir hier ein upgrade in ein Hotel (ab 30 EUR pro Person). Zudem besteht die Möglichkeit einer Verängerungsnacht. So können Sie z.B. optional am nächsten Tag einen weiteren Besuch zum Machu Picchu oder weitere Ausflüge zu den heißen Quellen, einer Schmetterlingsfarm und einem Wasserfall unternehmen.

Tag 4, Aguas Calientes – Weltwunder Machu Picchu – Cusco

Der Tag beginnt mit einem frühen Frühstück um 5 Uhr. Wenn Sie möchten, können Sie bis zu den Ruinen von Machu Picchu laufen (ca. 1h). Alle anderen fahren mit dem Bus hoch (ca. 20min). So früh am Morgen können Sie den wundervollen Sonnenaufgang genießen. Sie werden 2h von einem Guide durch die Tempelanlage geführt und haben dann Zeit, sich selber noch etwas umzuschauen. Genießen Sie den Ausblick auf die magischen Ruinen! Mit dem Bus geht es zurück nach Aguas Calientes. Von dort aus fahren Sie mit dem Zug nach Cusco.

MPT-Hinweis: Wenn Sie zudem auch noch auf den Wayna Picchu steigen möchten, so muss dies bei der Buchung mit angegeben werden, da das Ticket (30 EUR) zusammen mit dem Eintritt zum Machu Picchu gekauft werden muss. Je nach Verfügbarkeit wird eine Reservierung für die Gehzeit 7-8 Uhr oder 10-11 Uhr gemacht. In diesem Zeitraum müssen Sie den Check-Point für Wayna Picchu passieren (etwa 10min vom Haupteingang Machu Picchu entfernt). Bitte beachten Sie, dass der Aufstieg nur für Schwindelfreie ratsam und auch gefährlich ist.

 

Preis pro Person: 465,- EUR

ab 2 Personen in englischsprachiger Gruppe (günstigere Staffelpreise ab 3 Pers. auf Anfrage)

 

Enthaltene Leistungen

  • Programm wie beschrieben ab/bis Hotel in Cusco
  • Privater Transport zum Startpunkt der Tour
  • 02 Übernachtungen in Mountain Lodges (einfache Unterkünfte)
  • 01 Übernachtung in einem sehr einfachen Hostel in Aguas Calientes
  • Mahlzeiten laut Symbolen in der Reisebeschreibung
  • Alle Ausflüge und Aktivitäten wie aufgeführt
  • Fahrräder mit gefedertem Vorderrad, Handschuhe und Helm
  • Zweisprachige Reiseleitung (Englisch und Spanisch)
  • Eintrittskarten für die Ruinenstätte Machu Picchu
  • Bustickets zur Ruinenstätte Machu Picchu (Hin- und Rückfahrt)
  • Zugticket (Economy) Aguas Calientes - Ollantaytambo oder Cusco und Transfer ins Hotel

 

Nicht enthaltene Leistungen

  • Übernachtungen in Cusco vor und nach der Tour (Preise je nach Kategorie auf Anfrage)
  • Aufpreis für ein bessere Unterkunft in Aguas Calientes
  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
  • Schlafsack (kann in Cusco gemietet werden ab 20 USD)
  • Canopy in Santa Teresa (Tag 3), 20 USD p.P.
  • Trinkwasser (teilweise)
  • Frühstück am ersten Tag
  • Alkoholische Getränke
  • Trinkgelder (auch Kleiderspenden und/oder Schulausrüstung sind willkommen)



Reisezeit: April – November
Mindestteilnehmerzahl: 2
Höhenunterschied: 1.850m – 4.350m
Anforderungsgrad: Moderat