Machu Picchu Travel Header

Kundenfeedback

Die Reise war perfekt organisiert

Kundenfeedback Peter W. & Antonietta M.

Liebes MPT-Team,

Rückblickend:

Die Reise war perfekt organisiert. Alles hat wunderbar geklappt, überall wurden wir von netten Leuten abgeholt und betreut. Die Hotels haben uns gefallen. Das Programm war sehr streng, da wir sehr schnell auf 3.800 Meter kamen. Wir hatten etwa 3 Tage immer wieder Kopfschmerzen. Dann hatten wir uns an die Höhe gewöhnt. Der Abreisetag war dann wie verhext. Wir wurden sehr spät abgeholt. Der Flug war dann auch 3 Stunden später. Der Anschlussflug von Lima hatte dann auch eine Stunde Verspätung, so dass wir doch noch rechtzeitig einchecken konnten. Gesund und zufrieden waren wir dann um Mitternacht wieder in unserer Wohnung angekommen.

Nochmals vielen Dank für die gute Organisation und Betreuung.

Freundliche Grüße

Unser Guide hat alles gegeben

Kundenfeedback Frank & René

Hallo Michael,

herzlichen Dank fuer Deine rasche Hilfe am vergangenen Wochenende!! Nach unserem verpassten Abflug am letzten Freitag haben der Flug am Samstag und unser Programm in Iguazu prima geklappt!! 

Die Wasserfaelle haben uns wirklich sehr beeindruckt! Wir wurden nach unserer Landung in Iguazu gleich am Flughafen abgeholt und standen keine halbe Stunde spaeter schon an den Wasserfaellen auf der brasilianischen Seite, Gepaeck und Jacken noch im Auto.

Das Hotel, die La Cantera-Lodge, war grossartig, zwar ab vom Schuss aber mitten im Regenwald und absolut empfehlenswert! Mit dem Taxi war Puerto Iguazu trotzdem gut und rasch erreichbar.

Am 2. Tag haben wir dann die argentinische Seite der Faelle gesehen, unser Guide hat alles gegeben, damit wir auch wirklich alles von diesem Naturschauspiel gesehen haben.

Wir sind jetzt in Buenos Aires, Wetter gut, Stadt beeindruckend und charmant, Arm und Reich liegt hier wahrlich dicht beeinander.

Nochmals ganz, ganz herzlichen dank fuer Deine rasche Hilfe nach unserem verpassten Flug!

Herzliche, sonnige Gruesse aus Buenos Aires

Individualreise Argentinien & Chile (mit Patagonien)

Die angebotene Reise hat unsere Erwartungen voll erfüllt

Kundenfeedback Christine & Manfred S.

Die angebotene Reise hat unsere Erwartungen voll erfüllt und auch wir „Jungebliebenen“ kamen sehr gut zurecht. Wir fühlten uns sehr gut betreut und möchten vor allem die eingehaltene Pünktlichkeit und die Detailplanung hervorheben, die immer bestens funktionierte. Wir als 52-jährige können diese Reise nur weiterempfehlen. Preis-Leistungsverhältnis passt perfekt!

Genau so stelle ich mir ein gutes Reisebüro vor

Kundenfeedback Ricky W.

Hervozuheben bei meiner ganzen Reise war die nette Begrüßung von Frau Alva in Lima. Es war gleich familiär mit ihr sowie dem netten Taxifahrer. Bei kleinsten Problemen kümmerte sich Frau Alva gleich um alles und genau so stelle ich mir ein gutes Reisebüro vor....weiter so! Ich kann Machu Picchu nur weiterempfehlen. Solche Mitarbeiter sollte jedes Reisebüro haben, dann gäbe es nie Beschwerden. Peru war ein Traum, auch für Leute die alleine unterwegs sind, ist eine Reise sehr zu empfehlen.

Herzliches Dankeschön für die gute Betreuung!

Kundenfeedback Gudrun S.

Lieber Herr Stanetschek, ich wollte mich schon mal sehr herzlich für die gute Betreuung meiner "Männer" in Peru bedanken. Mein Mann hat die Lebensmittelvergiftung durch die sehr gute ärztliche Versorgung gut überstanden. Ein Glück - sie waren zu dritt noch auf dem Machu Picchu!!!

Viele Grüße und ein schönes Wochenende.

Individualreise Peru

Sehr gut gemacht!

Kundenfeedback K.J.

Allgemein: der Urlaub war überraschend gut organisiert. Obwohl wir ja nur zu zweit waren (statt geplanten 8 Teilnehmern), fanden alle gebuchten Aktivitäten statt. Mit immer wieder neuen Gästen, das war sehr abwechslungsreich. Auch die zeitliche Reihenfolge war sehr stimmig. Wir hatten genügend Zeit, uns an die zunehmende Höhe zu gewöhnen, weil die Aktivitäten "von unten nach oben" stattfanden.

Die Anzahl der Aktivitäten war auch üppig. Es ging Schlag auf Schlag. Aktivurlaub eben. Sehr gut gemacht.

Weiterhin: wir waren sehr angenehm überrascht von der enormen Zuverlässigkeit jener, die sich um uns gekümmert haben. Da war nie eine Verspätung, wir hatten immer eine Person, die uns abgeholt oder irgendwohin gebracht hat, alle Guides waren kompetent, fast alle konnten sich gut ausdrücken.

Jansen, unser Guide, führte uns zu den Gräbern der Nazcas. Er war in seinem Element. So viel Verständnis für die Bräuche und Bestattungsrituale konnte uns nur ein Archäologe vermitteln. Gut so!

Wir fuhren in einem sehr gut ausgestatteten Bus durch trockene Gebiete, teilweise völlig menschenleer. Eine große Anzahl Plastiktüten, dutzende Kilometer entfernt von jeder Ortschaft, sich verzweifelt am Dornengestrüpp festkrallend, zeigte die Überlegenheit unserer Zivilisation gegenüber den untergegangenen Kulturen…

Kondore im Colca-Tal, so nahe und zahlreich, wie die Tauben am San-Marco-Platz in Venedig. Naja, beinahe jedenfalls :-)

Paddeln am Titicaca-See: sehr entspannend, tolle Idee!

Auf Amantani, der Insel im Titicaca-See: wilde Andenmusik im Gemeindehaus, tanzen mit den Dorfbewohnern. Schön schräg. Wirklich nette Menschen. 

Der Inka-Trail war sensationell: die Etappen weniger schwierig als befürchtet, der Service unserer Träger zum Staunen. Damit hatte ich nicht gerechnet: mit heißem Coca-Tee geweckt zu werden, ein warmes Frühstück, ein Imbiss zum Mittagessen, Tee / Kaffee am Nachmittag, ein warmes Abendessen. Und das in einem Küchenzelt in 3.000-4.000m Höhe. Die Träger in ihren mit Gras ausgestopften Sandalen und den turmhohen Rucksäcken lassen mir jetzt noch eine Gänsehaut über den Rücken laufen, wie sie mit ihrem MP3-Player ("Knopf im Ohr") munter an uns vorbeizogen, während wir uns keuchend wie eine alte Dampflok an die Felsen pressten.

Machu Picchu bei Sonnenaufgang, vom Sonnentor aus betrachtet. Wem es hier nicht warm ums Herz wird, trotz der morgendlichen Kälte, ist ein Eisblock. Diese Augenblicke behält man ein Leben lang in Erinnerung.

Und wer die Preise der Busfahrer nach Aguas Calientes nicht unverschämt findet, darf Mitglied bei der Mafia werden. Dasselbe gilt für die Zugfahrt von Aguas Caliente durch das Urubamba-Tal. Die Bahnfahrt zurück (spät am Abend, um möglichst lange die Touristen ausnehmen zu können), war erwartungsgemäß ebenfalls überteuert. Diese dreiste Abzocke war ein richtiger Schock nach den schönen Tagen oben auf dem Inka-Trail, und sehr unwürdig. 

Cusco: diese Stadt muss man gesehen und erlebt haben. Von hier starteten wir zum Rafting, (sehr professioneller Bootsführer, Sauna am Ende der Tour zum Aufwärmen, gemeinsames warmes Essen zum Abschluss), zum Reiten, zum Stadtrundgang und besuchten Museen. Schuhe putzen lassen: den Preis sollte man vorher aushandeln, sonst wird es anschließend lustig.

Das letzte Highlight: der Dschungel-Trip. Sehr vielseitig und lehrreich. Mit José, einem Biologen, hatten wir das Glück, einen fachlich sehr kompetenten Führer zu haben, der auch noch sehr gut Englisch sprach. Hat echt Spaß gemacht!

Canopy – am Stahlseil mit Hilfe einer Rolle von einem Urwaldriesen zum nächsten surren, mit abschließendem Abseilen aus der Baumkrone.

Die Flussfahrt stromauf hat mich dann restlos von der gelassenen Ruhe der Peruaner überzeugt: die Stromschnelle, die viel zu stark für den Holzkahn waren, wurde gemeistert, indem dem kleinen Außenbordmotor alles abverlangt wurde, und wir alle mit Holzstangen schiebend oder eben im Wasser stehend allmählich und langsam Zentimeter um Zentimeter Strecke gutmachten. Als dies geschafft war, sagte der Bootsführer gelassen, die leichtere Etappe sei gut gegangen, es folgen weitere zwei Stromschnellen, die etwas schwieriger seien. Respekt, auch diese wurden gemeistert.

In einigen Städten muss man davon ausgehen, dass man im Bett des Hotelzimmers einige Blut saugende Bettkollegen vorfindet. Auf dem Titicaca-See fährt manch altersschwaches Boot herum.

Die Aussprache einiger Guides ist etwas "gewöhnungsbedürftig", es fehlte eben die Sprach-Praxis im jeweiligen Land. Nach einer Eingewöhnungszeit verstanden wir das meiste. Und einige von den Führern sprachen erstaunlich gut Englisch oder sogar Deutsch, vielen Dank an diese!

Wo kann Machu Picchu Travel etwas verbessern? Bitte beim oben geschilderten Fall Aguas Calientes und Urubamba-Tal den stundenlangen Aufenthalt verkürzen (gleich aus Aguas Calientes wegfahren, bei Tag) und die Bahnfahrt boykottieren. Nachts macht sie keinen Sinn. Die (ich glaube 3) Busgesellschaften haben eindeutig eine Preisabsprache getroffen. Bitte hier protestieren. Ich weiß, es wird nichts helfen.

Obige "Hoppalas" haben den Gesamteindruck nur geringfügig geschmälert. Und die Organisation des Urlaubs hat wirklich sehr gut geklappt.

Gesamtfazit: sehr empfehlenswert!

Vielen Dank!

Vielen Dank für die große Geduld bei der Organisation unserer bisherigen Reiseabschnitte

Kundenfeedback Kahlil K.

Vielen Dank für die große Geduld bei der Organisation unserer bisherigen Reiseabschnitte. Durch Eure Rahmenorganisation von Flügen und Hotels an den Ankunfts- und Abflugsorten habt ihr uns viel Arbeit abgenommen und gleichzeitig bleibt genug Freiraum für spontane Entscheidungen und Überraschungen, die ja das eigentlich Spannende am Reisen sind. Vielen Dank auch für die Beratung für die noch bevorstehenden Reiseabschnitte. Bisher lässt sich sagen, dass Bogotá erheblich weniger als Lima zu bieten hat. Villa de Leyva, nördlich von Bogotá, und die Landschaft dort, haben uns sehr gut gefallen und für spirituell Interessierte hier eine Empfehlung: Das Auromere Zentrum, ein wunderschönes, fantastisch gelegenes Meditationszentrum der Linie von von Sri Aurobindo. Ideal für 1-2 Wochen Rückzug und Besinnung.

Machu Picchu Travel ROCKS!!!

Kundenfeedback Andrea K.

Liebes Machu Picchu Team,

eins muss ich vorweg sagen: Machu Picchu Travel ROCKS!!!

Ich bin schon in der ganzen Welt mit verschiedenen Reiseanbietern unterwegs gewesen, aber eins muss ich dem Team lassen: Alle Mitarbeiter sind mit Herzblut bei der Sache. Schon bei Abholung am Flughafen wurde man durch Mariela herzlich empfangen. Die ganze Rundreise war sehr gut organisiert. Wenn zusätzliche Aktionen gewünscht waren, z.B. Rundflug über die Nazca-Linien, dann genügte ein Anruf bei Mariela und der Flug für uns war gebucht. Auch der Transport wurde organisiert und die weiteren Abfahrtzeiten an unsere Wünsche angepasst.

Es sei gesagt: Die Reise ist anstrengend. Aber es lohnt sich, man bekommt meiner Meinung nach das Bestmögliche zu sehen. Von einem Zielort zum nächsten ging unsere Reise auch nicht in lokalen Bussen, sondern in 5-Sterne Bussen, wirklich klasse.

Auch die Hotels übertrafen meine Erwartungen. In Cusco hatte ich eine Beanstandung, da ich ein Zimmer direkt neben dem Treppen Auf- und Abgang hatte. Da kein anderes Zimmer in diesem Hotel frei war, durfte ich kostenlos in ein 100m entferntes Hotel umziehen. Die Mitarbeiter waren sehr hilfsbereit und stets um unser Wohl bemüht.

Was mich noch sehr angesprochen hat, war die Flexibilität der Gruppenreise. War unterwegs ein Fotostopp erwünscht, kein Problem, ein kurzes Zeichen an den Fahrer und es wurde gestoppt. So kamen dann auch sehr schöne Kontakte mit der einheimischen Bevölkerung zustande. Super!!!

Lobend erwähnt seien auch noch die Reiseführer. Sie sprachen immer gutes  Deutsch und konnten uns eine Menge über Peru erzählen. So kam es dann auch, dass uns der Reiseleiter in Lima zu einer Hundesegnung führte. Genial. Alle Hundebesitzer hielten auf dem Vorplatz der Kirche ihre verkleideten Hunde in die Höhe und sie wurden gesegnet. Ein Mordsspektakel, was ich so noch nie gesehen habe.

Beeindruckend waren auch die Kondore im Colca Tal sowie die heißen Quellen in der Nähe von Chivay. Unser absolutes Highlight war dann natürlich Machu Picchu, der Wahnsinn. Habe jeden Augenblick genossen.

Das einheimische Getränk der Peruaner, die Inka Cola, habe ich nach meinem Urlaub auch literweise in Deutschland eingeführt.

Rückblickend muss ich sagen, dass mein Urlaub mit Machu Picchu Travel in Peru einer der schönsten war.

Vielen Dank an das ganze Team!

Believe me it was worth it

Kundenfeedback Anuj S.

I was in Lima for work and wanted to visit Cusco and Machu Picchu but had very little time to plan logistics and limited time to make the trip. One of my friends recommended I should speak to Machu Picchu Travel and believe me it was worth it. They provided an option tailor-made to my needs and in quick time along with some useful tips of maximizing my experience while I am there. Moreover, even after reaching Cusco - they were flexible to modify my plans of going to Machu Picchu based on the weather which made my trip completely worthwhile. They also went a step beyond and arranged for trips locally around Cusco so that I could cover important places in short time. I was quite impressed by their friendly and patient service, hospitality, expertise of area and their ability to understand my needs and cater to them nicely.

Individualreise - Cusco

Spitzen Reise!

Kundenfeedback Anika Z.

Spitzen Reise! Die Organisation vor Ort hat super funktioniert!

 

Gruppenreise Lima - Cusco - Machu Picchu

Diese Reise war für mich ein wundervolles Erlebnis und unvergesslich!

Kundenfeedback Marleen G.

Ich fand die Organisation der Reise, die Auswahl der Hotels, die Reiseleiter bis hin zum Transport alles super! Für das Preis-Leistungsverhältnis vergebe ich eine 1.

Diese Reise war für mich ein wundervolles Erlebnis und unvergesslich!

Gruppenreise Lima - Cusco - Machu Picchu

Unser Reiseleiter in Cusco (Ricardo) war hervorragend.

Kundenfeedback Vera K. & Tomas D.

Unser Reiseleiter in Cusco (Ricardo) war hervorragend. Hierfür ein Dank! Das Hotel im Heiligen Tal und das Essen bei den Zwischenstopps waren sehr gut. Und einen Dank an Mariela für ihre Flexibilität beim Umbuchen und Umorganisieren.

 

Gruppenreise Lima - Cusco - Machu Picchu

Gemäß unserer Bewertung kann man wahrscheinlich nicht mehr viel verbessern

Kundenfeedback E. D.

Bei diesem Tourverlauf konnte man sich gut der Höhe anpassen. Es wurde auch immer darauf hingewiesen, was man unternehmen musste. Das Preis-Leistungsverhältnis war sehr gut. Die Reise war gut geplant, deshalb nicht stressig. Genug Pausen und Freiräume, um selber etwas zu unternehmen. Dei Größe der Gruppe und Zusammensetzung hat gut gepasst, denn die Gruppe sollte nicht zu groß sein, Leider hat die 2. Bahnfahrt Huancayo-Huancavelica nicht stattgefunden. Das Hotel Presidente in Huancayo hat unsere Erwartungen bestens erfüllt. Es ist sehr schade betreffend die Vorurteile wegen Diebstählen. Uns ist in dieser Beziehung gar nichs passiert. Was zu verbessern wäre? Gemäss unserer Bewertung kann man wahrscheinlich nicht mehr viel verbessern. Wir würden Sie auf jeden Fall weiterempfehlen.

Die Reise war wirklich "astrein"

Kundenfeedback Roland M.

Die Reise war wirklich "astrein". Ich werde Ihre Firma weiterempfehlen.

 

Meine Erwartungen wurden völlig übertroffen!!!!

Kundenfeedback Irena D.

Liebes Machu Picchu Team,

ich habe letzten Herbst die Gruppenreise Phantastisches Peru mit Euch gemacht und die sehr lebendigen Eindrücke begleiten mich die ganze Zeit.

Ich habe mich für die Reise mit Euch entschieden, weil ich nach einer möglichst individuellen Reise in kleiner Gruppe gesucht habe.

Meine Erwartungen wurden völlig übertroffen!!!!

Andere Reisende haben schon viel über die unvergesslichen, fantastischen, beeindruckenden Ziele, Geschichten und Leute, eben über Peru selbst geschrieben. Deswegen möchte ich mehr zu der Reiseorganisation und –atmosphäre schreiben.

Es war einmalig, auch wenn ich schon früher viele weite Reisen gemacht habe.

Es war ein Gefühl einer individuellen Reise mit dem Vorteil, dass statt sich selber um den weiteren Verlauf zu kümmern und auch nichts zu verpassen ist man wie von unsichtbarer Hand  geführt  worden. Immer wenn es nötig war, tauchte ein super netter, freundlicher Guide auf, der sich im jeweiligen Gebiet sehr gut auskannte und uns auch gerne Geschichte, Land und Sitten erklärt hat. Mit der kleinen Gruppe war es auch immer möglich, nach Wunsch eine kleine Programmänderung zu machen. Nach dem Programm konnte man sich mal wieder wie ein Individual-Tourist fühlen, was durch meist zentral gelegene, schöne kleine Hotels sehr einfach war.

Mit Sicherheit hat die kleine Gruppe selbst zu dem allgemeinen einmalig schönen Erlebnis beigetragen, aber die Chance auf solchen Reise auch Gleichgesinnte zu treffen ist größer als bei Massengruppenreisen der großen Veranstalter.

Ich möchte mich bei Euch noch mal für die wunderschöne, lehrreiche und emotionale Reise bedanken

Viele liebe Grüße

P.S. Ich schaue schon nach weiteren Zielen die ich mit Euch ansteuern möchte.

Das Preis-Leistungsverhältnis war entscheidend

Kundenfeedback Dirk S.

Die Homepage der Reiseagentur habe ich bei meiner Internetrecherche gefunden.

Die Reise war vom 1. Telefonat bis zur Verabschiedung eine perfekte Vorstellung! Ich habe die 3-wöchige Reise als sehr abwechslungsreich und informativ empfunden und der Wechsel zwischen Informationen und Aktivitäten war sehr gelungen! Ich würde Sie uneingeschränkt weiterempfehlen!

Während der Reise war für mich alles von Interesse, sehr ausgewogen. Die Programme sollten einfach so bleiben.

Eine abwechslungsreiche, tolle Reise, sehr gute Organisation und freundliche Mitarbeiter

Kundenfeedback Anya S., Nadya S., Armin H.

Mit der ganzen Familie haben wir uns entschieden, eine Reise nach Peru zu unternehmen. Nachdem wir die Seite von Machu Picchu Travel im Internet gefunden hatten und wir eine ganze Reiseveranstalter miteinander verglichen hatten, haben wir hier das beste Preis-Leistungsverhältnis für unsere Wunschreise gefunden.

Eine abwechslungsreiche, tolle Reise, sehr gute Organisation und freundliche Mitarbeiter. Jederzeit wieder!

Bravo Machu Picchu Travel-Team!

Kundenfeedback Birgit & Joachim S.

Bravo Machu Picchu Travel-Team!

Wir erlebten Dank Eurer sehr gut organisierten Rundreise einen unvergesslichen Urlaub quer durch die peruanische Andenrepublik.

Unsere deutschsprachigen Guides arrangierten sich mit besonders viel Mühe und Fleiß für ausführliche und anschauliche Informationen während der einzelnen Stationen. Somit konnten wir umfassende Eindrücke und Erlebnisse von Land und Leuten mit nach Hause nehmen.

Ein weiteres Plus lag in der Gemütlichkeit unserer kleinen Reisegruppe. Auch einer unserer Busfahrer Namens „Oskar“  war ein sehr liebenswerter Begleiter. Er konnte zwar kein Deutsch, aber machte uns während der Fahrt mit Gesten auf verschiedene Dinge und Landschaften aufmerksam.

Unvergessliche Höhepunkte unserer Reise waren:

das Erlebnis in 5.000m Höhe zu sein, der Titicacasee mit den schwimmenden Inseln, die Übernachtung auf der Insel Amantaní bei einer Gastfamilie – ohne Strom wie im 18. Jahrhundert, 6 Uhr morgens der Besuch von Machu Picchu, das Heilige Tal und der Colca-Canyon.

Auch hat uns die Freundlichkeit der Andenbewohner mit ihren unterschiedlichen Kulturen und Farben beeindruckt.

Sehr gern werden wir nach Südamerika unter Eurer Regie zurückkehren. Vielleicht schon Anfang 2013. Wir wollen mehr davon!

Zufällig entdeckt und gleich überzeugt

Kundenfeedback Herbert R.

Wir haben Machu Picchu Travel in einer Anzeige des österreichisches Fernsehens (ORF) rein zufällig entdeckt. Alsi wie dann die Seite gecheckt haben, haben uns auch die Preise sehr überzeugt. Vor allem haben wir genau die Reiseroute gefunden, die wir gesucht haben. Die Informationen auf der Homepage waren sehr ausführlich. So fühlten wir uns von Anfang an gleich sehr gut informiert.

Wir waren 13 Tage unterwegs und es hat fast alles geklappt. Einzelne Kleinigkeiten haben die Reise und die Eindrücke nicht geschmälert. Es war sehr gut organisiert und viel Herz bei der Präsentation. Die Reiseführer waren sehr gut und haben ihr Wissen gut vermittelt.

Wir würden Machu Picchu Travel sehr gerne jedem weiterempfehlen.

Die guten Preise haben mich überzeugt

Kundenfeedback Barbara S.

Ich habe Machu Picchu Travel bei meiner Google-Suche gefunden und was mich gleich überzeugt hat, waren die Preise. Nachdem ich Kontakt zu Machu Picchu Travel in Köln aufgenommen hatte, hat mich außerdem auch die Flexibilität in der Programmzusammenstellung sehr gefallen. Ich habe bei Machu Picchu Travel für meine geplante Peru-Reise einfach genau das gefunden, was ich gesucht habe.

Die Reise an sich fand ich dann sehr gut organisiert. am besten haben mir die Tage in Nasca, Cusco, Machu Picchu, am Titicacasee und im Heiligen Tal der Inkas gefallen.

Zwar gab es auch ein paar Kleinigkeiten zu bemängeln, wie z.B., dass es in einem Hotelzimmer keine Warmwasserdusche gab oder der Flug von Cusco nach Lima verspätet war und der Informationsfluss darüber nicht so gut war, aber das konnte meiner Begeisterung für die Reise, das Land und die Leute keinen Abbruch tun.