Machu Picchu Travel

Reiseteil 1 (auch separat buchbar)

8 Tage San Jose bis Rincón de la Vieja

Tag 1
Ankunft in San José

Abendessen Mittagessen Frühstück
Ihre Kleingruppenreise nach Costa Rica beginnt mit der Ankunft am internationalen Flughafen von San Jose, wo Sie von unserer deutschsprachigen Reiseleitung empfangen werden. Diese überreicht Ihnen alle notwendigen Reisedokumente und begleitet Sie zum Transferbus, der Sie zusammen mit den anderen Reisegästen zu unserem Stadthotel bringt. Ankunft kann jederzeit erfolgen, da der erste Tag kein Besichtigungsprogramm enthält. Bei einer frühen Ankunft können Sie den Tag in der Hauptstadt Costa Ricas nach Lust und Laune verbringen. Übernachtung in San José.

Hotel in San José:
Palma Real Hotel & Casino***(*), Standard (oder ähnlich)
https://www.hotelpalmareal.com/

Tag 2
San José - Krokodil-Bootstour - Manuel Antonio Nationalpark

Abendessen Mittagessen Frühstück
Unser zweiter Tag beginnt mit einer malerischen Fahrt durch Atenas und Orotina zum Tárcoles Fluss. Dort erleben wir auf einer Bootsfahrt Alligatoren aus nächster Nähe. In den dichten Mangrovenwäldern von Guacalillo können wir viele schöne exotische Vögel und weitere Dschungeltiere wie Basilisken (Drachen-Leguane) und Affen beobachten. Nach der Bootstour erwartet uns ein typisches Mittagessen in einem offenen Restaurant. Anschließend geht die Fahrt weiter an Jacó vorbei nach Quepos. Dort haben wir am Nachmittag Zeit, eigene Unternehmungen zu planen und die Pflanzenwelt, Vögel, Schmetterlinge und Affen selbst zu entdecken. Wir übernachten in einem Resort im Nationalpark Manuel Antonio.

Lodge im Manuel Antonio Nationalpark:
La Foresta Nature Resort***, Junior Suite (oder ähnlich)
https://www.laforestahotel.com/

Tag 3
Manuel Antonio Nationalpark

Abendessen Mittagessen Frühstück
Heute besuchen wir gemeinsam den Manuel Antonio Nationalpark, eines der bekanntesten Reiseziele Costa Ricas. Obwohl der Park einer der kleinsten ist, umfasst er ein 1'624 Hektar großes Regenwaldgebiet und einige Traumstrände. Während des Spaziergangs auf den Pfaden durch den Regenwald des Parks können wir Vögel und bedrohte Tierarten wie das Totenkopfäffchen beobachten, dessen Lebensraum stark gefährdet ist. Diese scheue Affenart ist nur noch an zwei Orten in Costa Rica zu finden – neben dem Manuel Antonio noch im südlich gelegenen Corcovado Nationalpark. Nach unserem Spaziergang haben wir noch freie Zeit, um uns an einem der schönen Strände innerhalb des Parks zu entspannen. Danach geht es zu zurück in unser Resort im Park, wo wir erneut übernachten werden.

Lodge im Manuel Antonio Nationalpark:
La Foresta Nature Resort***, Junior Suite (oder ähnlich)
https://www.laforestahotel.com/

Tag 4
Finca La Belle - Nebelwald Monteverde

Abendessen Mittagessen Frühstück
Nach dem Frühstück machen wir uns auf den Weg nach Jacó Richtung Norden. An der kleinen Ortschaft Sardinal verlassen wir die Schnellstraße Panamericana und erreichen nach etwa 30 Kilometern auf einer Schotterpiste die Gemeinde San Luis, wo wir auf Gilbert und seine Familie treffen werden. Die Einheimischen werden uns gerne von ihrem Leben im Dorf erzählen und uns über die Finca begleiten. Wir erfahren jede Menge über die Geschichte der nachhaltig geführten Finca La Bella und wie sich die Bauernfamilie durch den Anbau von Kaffee, Obstbäumen, Bananen und verschiedenen Gemüsesorten ernährt und ihre Produkte vermarktet. Wir lassen uns zeigen, wie Zuckerrohr gepresst wird und genießen den süßen Saft. Danach setzen wir unsere Fahrt fort und erreichen das bezaubernde Nebelwaldgebiet von Monteverde. Santa Elena, der Ort, wo wir übernachten werden, liegt 1.400 Meter über dem Meeresspiegel und wir können bei frischer Bergluft entspannen. Gegen Abend haben wir die Möglichkeit, optional an einer Nachttour mit kundigen einheimischem Naturführer teilzunehmen. Im Lichtkegel unserer Taschenlampen können wir Tukane, Schlangen, Vogelspinnen, Skorpione u.v.m. entdecken. Übernachtung in unserer Lodge.

Lodge in Monteverde:
Monteverde Country Lodge***, Standard (oder ähnlich)
https://www.monteverdecountrylodge.com/

Tag 5
Monteverde / Canopy Tour

Abendessen Mittagessen Frühstück
Frühmorgens machen wir uns auf den Weg, das einzigartige Naturreservat von Monteverde mit seinem immergrünen Nebelwald zu erkunden. Die Bäume hier werden von Moos, Farnen und Orchideen bewohnt und geben über 250 Vogelarten einen Lebensraum. Vielleicht haben wir sogar Glück und erblicken einen Quetzal. Die farbenprächtigen Vögel sind sehr scheu und wurden bei den Ureinwohnern wie den Mayas als heilig angesehen.
Anschließend erwartet uns ein weiteres Highlight: Wir durchwandern die Baumkronen des Nebelwalds auf Hängebrücken und betrachten den Dschungel aus einer völlig neuen Perspektive. Unser Guide wird uns alles Wissenswerte über die sensiblen Ökosysteme erzählen, die diese Region so besonders machen. Der Baumwipfelpfad ist einfach zu begehen und sicher. Wir können uns voll und ganz auf die wunderschöne Natur konzentrieren. Wir übernachten erneut in der Lodge.

Lodge in Monteverde:
Monteverde Country Lodge***, Standard (oder ähnlich)
https://www.monteverdecountrylodge.com/

Tag 6:
Nationalpark Rincón de la Vieja

Abendessen Mittagessen Frühstück
Heute reisen wir auf die Panamericana zurück und gelangen über die Bucht von Nicoya nach Guanacaste, die trockenste Region von Costa Rica. Weiter im Norden führt unsere Route uns über die Stadt Liberia schließlich in den Rincon de la Vieja. Auf einer Schotterpiste erreichen wir den Startpunkt unserer 5 km langen Wanderung auf dem Sendero Las Pailas. Hier genießen wir den besten Blick auf den aktiven Vulkan Rincón de la Vieja, der Namensgeber für den Nationalpark ist. Unter den einheimischen Bäumen befindet sich hier auch der Guanacaste. Er ist Nationalbaum von Costa Rica. Lorbeerbäume, weißer Eukalyptus und die Bitterzeder prägen zudem die Landschaft und sind Heimat für vieler Vogelarten wie Aras und Blauscheitelmotmot. Diverse Affenarten, Waschbären und auch Gürteltiere sind auf unserem Spaziergang anzutreffen, während wir entlang kleiner Wasserfälle bis zu den heißen Quellen mit Fumarolen, blubbernden Schlammgruben gelangen und den „Volcancito“ (kleiner Vulkan) sehen. Die Nacht verbringen wir in einer Hacienda im Nationalpark.

Hacienda in Rincón de la Vieja:
Hacienda Lodge Guachipelín***, Superior (oder ähnlich)
https://www.guachipelin.com/

Tag 7
Rincón de la Vieja Nationalpark

Abendessen Mittagessen Frühstück
Heute machen wir uns nach dem Frühstück auf den Weg zu einem der spektakulären Wasserfälle in der Nähe der Hacienda Guachipelín. Diese kleine Wanderung wird Sie die unberührte Schönheit Costa Ricas hautnah erleben lassen. Nachdem wir die majestätischen Wasserfälle bestaunt haben, geht es weiter zu den hoteleigenen Thermalquellen. Hier können wir gemeinsam entspannen und uns inmitten der malerischen Landschaft erholen. Weitere Aktivitäten sind in Absprache mit der Gruppe und dem Guide möglich. Wir übernachten erneut in der Hacienda.

Hacienda in Rincón de la Vieja:
Hacienda Lodge Guachipelín***, Superior (oder ähnlich)
https://www.guachipelin.com/

Tag 8
Vulkan Arenal / Thermalquellen

Abendessen Mittagessen Frühstück
Frühstück im Hotel und freie Zeit am Vormittag, um optionale Aktivitäten rund um den Vulkan Rincón de la Vieja zu genießen. Ihr Reiseleiter fährt mit gemeinsam mit den Gästen, die nur 8 Tage gebucht haben, wieder nach San José zurück. Am Nachmittag fahren Sie von Rincón de la Vieja weiter in die kleine Stadt La Fortuna. Ab hier begleitet Sie ein neuer Guide für die nächsten Tage Ihrer Costa Rica Rundreise. La Fortuna liegt am Fuß des aktiven Vulkans Arenal. Die beiden kommenden Nächte verbringen Sie einem Resort Spa mit herrlichen hoteleigenen Thermalquellen.

Hotel in La Fortuna:
Arenal Paraíso Resort Spa & Thermo Mineral Hotsprings***(*), Superior (oder ähnlich)
https://arenalparaisoresort.com/

Reiseteil 2 (auch separat buchbar)

6 Tage Arenal bis San Jose

9. Tag
Arenal / Eco-Zentrum Danaus

Abendessen Mittagessen Frühstück
Heute besuchen wir am Vormittag das Naturzentrum Ecocentro Danaus, eventuell mit neuen Reiseteilnehmern. Dort können wir uns wieder ein Bild von der großen Biodiversität machen für die Costa Rica so bekannt ist. Während der Führung im Eco-Zentrum können wir die Vielfalt der tropischen Pflanzen, Amphibien, Säugetiere, Reptilien, Insekten und Vögel bewundern. Ein Highlight ist sicher der Schmetterlingsgarten, wo wir die Entwicklungsstadien der Falter vom Ei zur Raupe und von der Puppe zum Schmetterling nachvollziehen können. Hier sind bis zu 30 Schmetterlingsarten anzutreffen.
Den Nachmittag haben wir frei und können optionale Aktivitäten unternehmen oder einfach in den Thermalbecken des Hotels entspannen. Wir übernachten in La Fortuna.

Hotel in La Fortuna:
Arenal Paraíso Resort Spa & Thermo Mineral Hotsprings***(*), Superior (oder ähnlich)
https://arenalparaisoresort.com/

Tag 10
Arenal - Kaffee-Finca - Puerto Viejo de Sarapiquí

Abendessen Mittagessen Frühstück
Heute stehen eine Menge aufregender Dinge auf unserem Programm. Wir beginnen mit einem kurzen Ausflug zum Arenal-Nationalpark, wo wir eine anderthalbstündige Wanderung in der herrlichen Natur am Vulkan unternehmen. Entlang aschebedeckter Pfade überqueren wir einen erkalteten Lavastrom. Noch vor einigen Jahren gab es in Arenal regelmäßig kleine Eruptionen, deren Auswirkungen wir an vielen Stellen beobachten können. Unterwegs haben wir schöne Ausblicke auf den Arenal-See mit seinen umliegenden Hügeln.
Im Anschluss reisen wir über Muelle und Aguas Zarcas nach San Miguel, wo wir eine Bio-Kaffee-Finca besuchen. Bei der Führung, der so genannten Mi Cafecito-Tour lernen wir den Prozess der Kaffeeproduktion anschaulich kennen. Die Kaffeepflanze hat hier auf etwa 750 Metern Höhe ideale Voraussetzungen und gedeiht im angenehmen Klima besonders gut. Natürlich können wir den leckeren Kaffee vor Ort auch kosten. Nach diesem Erlebnis fahren wir weiter nach Sarapiquí in unser nächstes Hotel. Hier haben wir die Möglichkeit, unseren eignen Baum zu pflanzen! Übernachtung in Puerto Viejo de Sarapiquí.

Hotel in Sarapiquí:
La Quinta de Sarapiquí***, Standard (oder ähnlich)
https://laquintacostarica.com/

Tag 11:
Puerto Viejo de Sarapiquí

Abendessen Mittagessen Frühstück
Heute haben wir einen weiteren spannenden Tag vor uns, wenn wir die Familie Gomez auf ihrer Finca Surá in Chilamate de Sarapiquí besuchen. Nach einem fruchtigen Welcome-Drink werden wir durch Maniok-, Zuckerrohr-, Zitrus- und Ananasplantagen begleitet. Man legt ihr großen Wert auf nachhaltigen Anbau, um einheimische Tiere wie Schmetterlinge und Frösche nicht zu verscheuchen. Wir sind neugierig auf die Philosophie der Familie zu diesem Thema und werden später selbst Hand anlegen und einen Ananassetzling pflanzen. Anschließend werden wir gemeinsam zu Mittag essen und uns austauschen.
Am Nachmittag fahren wir weiter zum Tirimbin Rainforest Reserve. Auf unserem Spaziergang durch den dichten Regenwald halten wir Ausschau nach Affen, Faultieren, Nasenbären und Vögeln. Danach erfahren wir alles, was es über Schokolade zu wissen gibt. Von einem einheimischen Führer erfahren wir den gesamten Prozess der Kakaoproduktion - von der Bohne bis zur köstlichen Schokoladentafel. Natürlich dürfen wir auch einen Snack zu uns nehmen! Wir übernachten erneut in Sarapiquí.

MPT-Hinweis: je nach Jahreszeit und Wetterlage kann es zu Änderungen im Tagesablauf kommen

Hotel in Sarapiquí:
La Quinta de Sarapiquí***, Standard (oder ähnlich)
https://laquintacostarica.com/

Tag 12:
Sarapiquí - Guápiles - Tortuguero

Abendessen Mittagessen Frühstück
Heute brechen wir bereits zeitig auf und fahren über Jorquetas und Guápiles auf die Hauptstraße von San José nach Limón an der Karibikküste. Unterwegs nehmen wir in Guápiles ein typisch costaricanisches Frühstück zu uns und besuchen schließlich bei La Paona oder Caño Blanco eine Bananenplantage. Hier erfahren wir von unserm Reiseleiter alles Wissenswerte über den Anbau und Handel der gelben Frucht, die ein Exportschlager Costa Ricas ist. Im Anschluss reisen wir per Boot auf den Flüssen und Kanälen vorbei an wunderschönen natürlichen Inseln in den Tortuguero Nationalpark. Wir checken in unserer schönen Lodge ein und machen nach dem späten Mittagessen einen Ausflug in das nahe gelegene Dorf Tortuguero. Dort haben wir die Möglichkeit, das Meeresschildkröten-Schutzzentrum zu besuchen (Eintritt 3 USD zahlbar vor Ort). Die Einheimischen arbeiten hier für den Schutz der bedrohten Tiere und leben vom Tourismus. Von Juli bis September haben wir außerdem optional die Möglichkeit, nach dem Abendessen einen Nachtausflug zum Strand von Tortuguero zu buchen, um die gefährdeten Meeresschildkröten bei der Eiablage zu beobachten.

MPT-Hinweis: auf der Bootsfahrt in den Nationalpark Tortuguero besteht ein Gepäcklimit von 12kg pro Person. Sie können Ihr Hauptgepäck im Frühstücksrestaurant in Guápiles lassen und auf dem Rückweg nach San José wieder abholen.

Lodge im Tortuguero Nationalpark:
Mawamba Lodge***, Standard oder Laguna Lodge***, Standard (oder ähnlich)
https://www.mawamba.com/

Tag 13:
Tortuguero Nationalpark

Abendessen Mittagessen Frühstück
Noch vor dem Frühstück unternehmen wir einen spannenden Bootsausflug entlang der Kanäle des spektakulären Tortuguero Nationalpark. Wir beobachten das Erwachen der einheimischen Tierwelt im Morgengrauen und lauschen ihren Geräuschen. Wenn wir Glück haben, sehen wir Faultiere, Fledermäuse, Leguane Krokodile, Affen, Schildkröten und diverse Vogelarten. Unser Frühstück nehmen wir nach Rückkehr in der Lodge ein. Später erkunden wir auf Wanderwegen die Umgebung der Lodgezu Fuß, um unter Begleitung unseres kundigen Naturführers die Tierwelt zu entdecken. Eine weitere Gelegenheit, die Tiere in ihrer ursprünglichen Umgebung beobachten zu können.
Nach dem Mittagessen können wir eine weitere Bootstour durch die Kanäle machen. Nach Rückkehr freie Zeit zum Entspannen in der Lodge bis zum Abendessen. Wir verbringen die Nacht im Tortuguero Nationalpark.

Lodge im Tortuguero Nationalpark:
Mawamba Lodge***, Standard oder Laguna Lodge***, Standard (oder ähnlich)
https://www.mawamba.com/

Tag 14
Rückflug ab San José

Abendessen Mittagessen Frühstück
Nach unserem leckeren Frühstück verlassen wir unsere Lodge. Während der Bootsfahrt nach La Pavona bzw. Caño Blanco werden wir ein letztes Mal die atemberaubende Schönheit der Natur Costa Ricas genießen und vielleicht sogar noch einmal dem ein oder anderen Bewohner des Nationalparks begegnen. Anschließend steigen wir vom Boot in den Bus um und fahren nach Guápiles. Hier essen wir zu Mittag und teilen unsere Erlebnisse der letzten beiden Wochen, bevor es zurück in zum Ausgangspunkt unserer Reise geht. Ungefähr gegen 17:00 Uhr erreichen wir San José. Unsere wunderschöne Rundreise durch Costa Rica endet mit dem Transfer zum Flughafen. Der Abflug darf erst am späten Abend sein, andernfalls ist eine Verlängerungsnacht in San José notwendig. Wir sagen auf Wiedersehen bei Machu Picchu Travel.

14 Tage ab 2.990 €
ab/bis San José
2 bis 16 Teilnehmer

Nächste Termine
25.06.2024 - 08.07.2024
09.07.2024 - 22.07.2024

Weitere Termine & Buchung