Machu Picchu Travel - BG

Argentinien

Reisewetter Argentinien & (beste) Reisezeit

Die beste Reisezeit in Argentinien fängt im November an und reicht weiter bis in den März hinein. Im Winter wird es zum Teil etwas kälter.

Für subtropische Gebiete im Norden: Mai bis September (Herbst-Winter).
Für Patagonien: November-März (Sommer)
Sonstige Gebiete: ganzjährig
Hauptferienzeit in Argentinien: Januar bis Mitte März

Dezember, Südsommer; November bis März warm bis heiß. Im Süden kühler. Norden heiß und trocken, dort ist der argentinische Winter zum Reisen ideal; auch Andenpisten sind besser befahrbar, in der Trockenzeit.

Cordoba/ Pampas

Von November bis März, erreichen die Temperaturen über 28 Grad. Von April bis Oktober schwanken die Höchst-Temperaturen zwischen 18 und 25 Grad. Die niedrigsten Temperaturen sind zwischen Mai und September (von 3 bis 8 Grad).
Vom Oktober bis März scheint die Sonne 8 Stunden täglich, ab April 6 Stunden, im Juni und Juli nur 5 Stunden.

Ushuaia/ Feuerland

Die wärmsten Monate sind zwischen Dezember und Februar, die kältesten von Mai bis Juni, hier gehen die Temperaturen bis auf 0 Grad. Die Sonne zeigt sich nur selten, im Durchschnitt gibt es 5 Stunden Sonne zwischen Oktober und Februar. Am dunkelsten ist es im Juni ( nur eine Stunde Sonne).

Buenos Aires

Am heißesten ist es im Januar (30 Grad), Dezember und Februar sind auch warme Monate. Die niedrigste Temperaturen sind 15 bis 19 Grad. Am kältesten ist es zwischen Juni und September (7 bis 10 Grad).

Wassertemperatur

Atlantik: 18-20°C (Oktober-April)
Feuerland: zwischen 4 und 7 Grad das ganze Jahr
Buenos Aires: zwischen 20 und 23 im Sommer und zwischen 11 und 15 im Winter

Klimatabellen Argentinien

Klimatabelle Buenos Aires Argentinien Klimatabelle Ushuaia Argentinien